Suchen

eXtreme Low Power PIC32-Mikrocontroller senken Stromverbrauch

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Microchip kündigt eine neue Serie von 32-Bit-Mikrcontrollern (MCUs) auf Basis der Xtreme Low Power (XLP) Technologie an. Die PIC32MX1/2 XLP Serie bietet PIC32MX-Kunden einen einfachen Übergang auf mehr Leistungsfähigkeit bei wesentlich geringerem Stromverbrauch. Damit erhöht sich sowohl die Funktionsvielfalt als auch die Akkulaufzeit tragbarer Geräte. Die PIC32MX1/2 XLP MCUs sind weitestgehend kompatibel zu bereits verfügbaren PIC32MX Mikrocontrollern.

Firmen zum Thema

Blockschaltbild des Mikrocontrollers PIC32MX-XLP.
Blockschaltbild des Mikrocontrollers PIC32MX-XLP.
(Bild: Microchip)

Unter Ausnutzung von Microchips XLP (eXtreme Low Power) Technologie sind bei Ausnutzung des Mikrocontrollers PIC32MX1/2 XLP Deep-Sleep-Ströme bis hinab auf 673 nA möglich. Zugleich bieten die Bausteine über 40% mehr Leistungsfähigkeit als das bestehende PCI32MX1/2-Angebot. Die Serie PIC32MX1/2 XLP bietet eine Reihe von Speicherkonfigurationen mit 128/256 KByte Flash und 32/64 KByte RAM in Gehäusen von 28 bis 44 Pins. Mit bis zu 116 DMIPS sowie einer Vielzahl von Peripherien, darunter I2S für digitale Audioanwendungen, serielle Schnittstellen wie SPI (25 Msps), UART (17.5 Msps), I2C und einem 10-Bit, 1 Msps, 13-Kanal-A/D-Wandler, eignet sich die Reihe, neben tragbaren Anwendungen auch ideal für Steuerungs- und Regelungsaufgaben.

Neben der Peripherie wird die Serie durch das MPLAB Harmony Softwareentwicklungs-Framework unterstützt. Ebenso besteht die Möglichkeit, Betriebssysteme (RTOS) zu verwenden. So wird eine schnelle Entwicklung von Anwendungen in den Bereichen Digitale Audio, Consumer, Industrie und universellen Embedded-Steuerungen ermöglicht.

(ID:44752722)