PHYTEC ist erster deutscher Vertriebspartner von Nano Dimension

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Bodo Huber, CTO von PHYTEC
Bodo Huber, CTO von PHYTEC (Bild: Nano Dimension)

Zusätzlich wird PHYTEC künftig den 3D-Leiterplattendruck als Dienst­leistung anbieten und damit agile Hardware­entwicklungen unterstützen.

Nano Dimension ernennt PHYTEC zum ersten deutschen Vertriebspartner für 3D-Leiterplattendrucker, Verbrauchs­materialien und Services. PHYTEC wird künftig einerseits den Leiter­platten­druck als Dienstleistung anbieten und damit agile Hardware­entwicklungen unterstützen.

Andererseits berät PHYTEC interessierte Kunden rund um die Einsatz­möglichkeiten des 3D-Leiterplattendrucks und übernimmt Verkauf, Einrichtung, Schulung und Wartung des DragonFly 2020 Pro Druckers sowie sämtlicher Verbrauchsmaterialien.

Seit 2016 setzt Phytec als eines der ersten Unternehmen weltweit den 3D-Leiterplattendrucker von Nano Dimension für den Druck von Funktionsmustern und Demoboards ein und war als Partnerunternehmen maßgeblich an der Entwicklung der Zukunftstechnologie beteiligt. Im Rahmen der Vertriebsvereinbarung erwirbt Phytec den kürzlich vorgestellten DragonFly 2020 Pro 3D-Drucker, der künftig in der Produktion am Standort Mainz besichtigt werden kann.

Mit der Ernennung zum ersten Vertriebspartner in Deutschland nutzt Nano Dimension die Erfahrung und das Fachwissen von PHYTEC ebenso wie die Infrastruktur der Firma für Vertrieb und Service. Damit kann Nano Dimension den Ausbau der Kapazitäten für die Kundenakquise in Europa beschleunigen.

Die Bekanntmachung unterstreicht den erfolgreichen Übergang von Nano Dimension aus seiner E&F-Phase in die vollständige Kommerzialisierung mit erstklassigen Benutzern ebenso wie die Verpflichtung des Unternehmens, sein Vertriebsnetz und seine geographische Präsenz auf Schlüsselmärkten auszubauen.

“Wir waren so beeindruckt von Nano Dimensions 3D-Druckern, dass wir sie so schnell wie möglich zu einem zentralen Bestandteil unserer Infrastruktur für agile Hardwareentwicklungen gemacht haben”, erklärte Bodo Huber, Geschäftsführer von PHYTEC. „Die Technologie des DragonFly 2020 bietet uns und unseren Kunden klare Wettbewerbsvorteile.“

“Die Entscheidung von PHYTEC für den Kauf von zwei unserer fortschrittlichen 3D-Drucker, um die eigene digitale Umstellung voranzutreiben, bestätigt unser gesamtes Leistungsversprechen“, sagte Simon Fried, leitender Geschäftsführer und Mitbegründer von Nano Dimension.

„Die Tatsache, dass ein praxiserfahrenes Unternehmen wie PHYTEC sich entschieden hat, unser erster Vertriebspartner in Deutschland zu werden, spricht Bände über das Marktpotential, das PHYTEC in unserer Lösung sieht.“

Der DragonFly 2020 Pro ermöglicht es Unternehmen, die Kontrolle über ihren gesamten Entwicklungszyklus zu übernehmen. Das preisgekrönte System ermöglicht den 3D-Druck von Funktionselektronik wie Sensoren, leitfähigen Geometrien, Antennen, gedruckten Schaltungen, Leiterplatten und anderen Bauteilen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45059965 / Generative Fertigung)