Licht als Service

Philips installiert, wartet und verwaltet LED-Leuchten

| Redakteur: Hendrik Härter

Licht als eine Dienstleistung: Mit der ab Frühjahr 2017 erhältlichen Pacific LED bietet Philips die Möglichkeit, LED-Leuchten im Rahmen eines Vertrags zu mieten. Eingeschlossen ist die Wiederverwendung und Entsorgung bei Vertragsende.
Licht als eine Dienstleistung: Mit der ab Frühjahr 2017 erhältlichen Pacific LED bietet Philips die Möglichkeit, LED-Leuchten im Rahmen eines Vertrags zu mieten. Eingeschlossen ist die Wiederverwendung und Entsorgung bei Vertragsende. (Bild: Philips)

Licht als Service: Mit der Pacific LED bringt das niederländische Unternehmen seine erste sogenannte Circular-Lighting-Leuchte auf den Markt. Künftig will man eine ganze Reihe von Lichtprodukten nach dem System des „Circular-Lighting-Service-Modells“ anbieten.

Im Rahmen des „Circular-Lighting-Service-Modells“ installiert, wartet und verwaltet Philips die LED-Beleuchtung während der gesamten Nutzungsdauer. Eingeschlossen ist die Wiederverwendung und Entsorgung bei Vertragsende. Kunden haben nach diesem Modell die Möglichkeit, über einen festgelegten Zeitraum Licht als eine Dienstleistung zu beziehen, anstatt in die entsprechende Beleuchtungsanlage zu investieren.

Im Lighting-Modell ist auch das Management bei Vertragsende geregelt. Die erwähnte Pacific-LED, die im Frühjahr 2017 auf dem Markt kommen soll, wurde speziell dafür konzipiert. Ihr modularer Aufbau und das Leuchtendesign ermöglichen es, die Leuchte schnell zu warten und aufzurüsten, zu demontieren und die Komponenten wiederzuverwerten. Somit kann der Hersteller gewährleisten, dass die LED-Leuchten bei Vertragsende entsprechend aufgearbeitet oder gezielt recycelt werden.

Mehrfach wiederverwenden

Ausgelegt sind die LED-Leuchten für die mehrfache Wiederverwendung. Dazu haben die Entwickler austauschbare Module, wiederverwendbare Geräteträger, Befestigungsclips und Klammern verbaut. Jede LED-Leuchte lässt sich eindeutig über einen QR-Code identifizieren.

Dank des Kreislaufsystems erhalten die Kunden eine Beleuchtung, die nicht nur zukunftssicher ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, auf die jüngste vernetzte LED-Lichttechnik mit besseren optischen Eigenschaften, längere Lebensdauer und geringen Energiebedarf umzusteigen. Philips garantiert während der Vertragslaufzeit die Leistungsparameter. Die Pacific-LED-Leuchten mit einer Lebensdauer von 70k Stunden sind speziell für gewerbliche Installationen vorgesehen. So ist ein typischer Einsatzort ein Parkhaus.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44441974 / LED & Optoelektronik)