Single-Board-Computer PCIe/104-SBCs von ADL mit Intels Core-CPU der vierten Generation

Redakteur: Holger Heller

Ab Januar 2014 bietet ADL einen PCIe/104-Single-Board-Computer mit Intels Core-Prozessor der vierten Generation (Haswell). Welche Embedded-Anwendungen können davon profitieren?

Firmen zum Thema

Der ADLQM87PC mit Haswell-CPU, HD4600-Grafikeinheit und Intel-8-Series PCH-Lynx-Point-QM87-Chipsatz nimmt je nach CPU eine TDP (Thermal Design Power) von 25 bis 47 W auf. Die neue Prozessorarchitektur baut auf Intels 22-nm-Tri-Gate-Prozesstechnik auf und ermöglicht ADL, seine Position im Bereich Small-Form-Faktor-Embedded-Computing weiter zu festigen. Diese wurde im vergangenen Jahr mit der Ankündigung der PCIe/104-Plattform ADLQM67PC mit Intel-Core-i7-Prozessor der zweiten Generation begründet.

Zu den Hauptmerkmalen des ADLQM87PC gehören zwei USB-3.0-Schnittstellen, ein Trusted Platform Module V1.2 sowie ein Minicard-Sockel für miniPCIe- und mSATA-Module. Über diese lassen sich alle Arten von Anwendungen einschließlich WiFi und bootfähige mSATA-Flash-Module realisieren.

Unterstützt werden auch digitale Video-Schnittstellen der nächsten Generation wie Display Port, DVI-D, HDMI und Embedded-DisplayPort sowie ein Arbeitsspeicher mit bis zu 8 GByte DDR3L 1333/1600 DRAM.

Das Schnittstellenangebot umfasst noch 8x USB 2.0, 2x RS232-COM und 2x 10/100/1000-MBit/s LAN. Hinzu kommen Anschlüsse für PS/2-Tastatur und –Maus, ein 7.1-Kanal-HD-Audio-Interface mit SPDIF-I/Os und ein Downstacking Typ-1 PCIe/104-Bus für Peripherie. Hohe Datentransferraten und größtmögliche Datensicherheit gewährleisten vier schnelle SATA 6-GByte/s-Kanäle mit Intel Rapid Storage Technology RAID-0/1/5/10.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42464040)