Medizinische Netzteile

Patienten und Bediener besser geschützt nach IEC60601-1-2, 4. Edition

| Redakteur: Hendrik Härter

Das Design der OBS01 erfüllt die Normen der EN55011:2009 und CISPR 11:2011 Klasse B sowohl leitungsgebunden und hinsichtlich der Abstrahlung.
Das Design der OBS01 erfüllt die Normen der EN55011:2009 und CISPR 11:2011 Klasse B sowohl leitungsgebunden und hinsichtlich der Abstrahlung. (Bild: Powerbox)

Die medizinischen Netzteile der Serie OBS01 sind in sieben verschiedenen Ausgangsspannungen zwischen 24 und 48 V verfügbar. Hinsichtlich der EMV erfüllt die Serie die schärferen Richtlinien der 4. Edition der IEC 60601-1-2: 2014.

Um zu verhindern, dass medizinische Geräte von anderen Geräten gestört werden oder selbst andere Geräte stören, haben die Regulierungsbehörden im Jahr 2014 mit Fokus auf Elektromagnetische Beeinflussung, eine neue Revision der IEC 60601 veröffentlicht, die IEC 60601-1-2:2014. In den USA müssen bereits ab April 2017 alle medizinischen Geräte diese neue 4. Edition erfüllen. Dafür wurde die Powerbox Serie Medline 1100 OBS01 entwickelt. Dabei legten die Entwickler ihren Schwerpunkt auf das Layout, bei gleichzeitig sorgfältiger Auswahl der Filterbausteine.

Intensive ESD-Tests

Das Design der OBS01 wurde dahingehend verbessert, um die Normen der EN55011:2009 und CISPR 11:2011 Klasse B sowohl leitungsgebunden, als auch hinsichtlich der Abstrahlung zu erfüllen. Dabei wird die Klasse B erreicht, ohne dass zusätzliche, externe Bauteile nötig sind. So können die Netzteile ohne großen Aufwand direkt in medizinischen Applikationen in sensitiven Umgebungen verwendet werden. Das Netzteil wurde intensiven Tests unterzogen: Dazu zählen ESD-Tests mit Luftentladung von 15 kV und Kontaktentladung von 8 kV. Die Netzteile durchliefen die Tests mit den Grenzwerten der 4. Edition der hinsichtlich der Störaussendung und Störfestigkeit, wie Festigkeit gegen elektromagnetische Störungen nach IEC61000-4-8 (30 A/m), Festigkeit gegen Störstrahlung nach IEC61000-4-3 (10 V/m), wie es in der Unternorm für Home-Healthcare-Geräte vorgeschrieben ist. Auch die Anforderungen im Nahfeld von Sendern drahtloser Netzwerke mit 9 bis 28 V/m bei 15 festgelegten Frequenzen wurden von den OBS01-Netzteilen eingehalten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43998025 / Medizinelektronik)