Störschutz

EMI-Eingangsfilter für 24/28- und 48/60-V-Busse

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: HY-Line Power Components)

Störsignale auf der Stromversorgungsleitung können die Funktion elektronischer Anlagen stark beeinträchtigen. HY-LINE Power Components bietet Abhilfe: Die aktiven EMI-Filter der QPI-Serie (Quiet Power Input) von Vicor liefern eine Gleichtaktdämpfung von bis zu 60 dB und eine Gegentaktdämpfung von bis zu 80 dB. Damit wird EN55022 Klasse B im Frequenzbereich entsprechend CISPR22 (150 kHz bis 30 MHz) eingehalten.

Der Platzbedarf gegenüber einer passiven Filterung halbiert sich bei Verwendung der QPI-Bauteile. Die aktiven EMI-Filter unterstützen die Eingangs-Gleichspannungsbereiche 24 V/28 V und 48 V/60 V, auch in Verbindung mit Vicor VI-Chips. In Evaluierungsboards kann die Wirkungsweise der Bausteine in unterschiedlichen Konfigurationen getestet werden.

Anwendung finden die kompakten Vicor Filterlösungen, wo Signale mit hohen Datenraten übertragen werden (Industrie, Netzwerk- und Kommunikationstechnik), in sicherheitstechnischen Applikationen (Aerospace + MIL) sowie generell beim Einsatz von Elektronik in Gebieten mit höheren Umgebungs-Störstrahlungen.

Weitere Informationen zu den EMI-Filtern finden Sie in der HY-LINE-Broschüre „On-Board Stromversorgungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42347464 / Passive Bauelemente)