AT&S Partner für Thermal Solutions und Electronic im Osram-Netzwerk „LED Light for you“

Redakteur: Claudia Mallok

AT&S ist dem Netzwerk „LED Light for you“ beigetreten. Als zertifizierter Partner bringt Europas größter Leiterplattenhersteller seine Expertise für LEDs in den Bereichen Thermal Solutions und Electronic in das Netzwerk ein.

Firmen zum Thema

Dr. Ernst Strasser, Director Sales & Marketing beim Leiterplattenhersteller AT&S
Dr. Ernst Strasser, Director Sales & Marketing beim Leiterplattenhersteller AT&S
( Archiv: Vogel Business Media )

Vor drei Jahren hat der LED-Spezialist Osram die unabhängige Plattform „LED Light for you“ ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist Anfragen zur LED-Technik strukturiert zu bedienen. Seit März bringt der Leiterplattenhersteller AT&S sein Wissen und Erfahrung in der Aufbau- und Verbindungstechnik von elektronischen Baugruppen in das Netzwerk ein.

Vor der Aufnahme in das Netzwerk für die Regionen Europa, APAC und NAFTA musste der Leiterplattenhersteller einen plattforminternen Zertifizierungsprozess absolvieren. Die Leistungen der AT&S begründen sich sowohl im thermisch und elektrisch-mechanischen, als auch im Engineering, welcher durch den Geschäftsbereich AT&S Solutions abgedeckt wird.

IMS-Leiterplatte als Träger für High-Power-LEDs

„AT&S ist bereits seit mehreren Jahren mit innovativen Technologien im Bereich der LED-Industrie, vor allem für Automotive Anwendungen, tätig“, betont Ernst Strasser, Director Sales & Marketing der AT&S. Mit seinen Werken in Klagenfurt und Fehring sei der Leiterplattenhersteller einer der Vorreiter im Thermomanagement, aber auch bei Engineering und Fertigung erfolgreich tätig. So kommt beispielsweise die IMS (Insulated Metallic Substrate) Technologie der AT&S immer häufiger bei z.B. High-Power-LEDs zum Einsatz, um eine effiziente Wärmeableitung zu gewährleisten (siehe Link).

„Im Rahmen des Netzwerkes stellen wir unsere Kompetenz und Services einem erweiterten Kundenkreis, wie Lichtdesignern und -beratern sowie Architekten und Beleuchtungsherstellern, dar und können damit neue Zielgruppen innerhalb des Zukunftsmarktes LED erschließen“, so Strasser.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:296245)