Suchen

Oster-Tekkie Ostern mit Technik versüßen

| Autor: Margit Kuther

Sie wollen im Osterurlaub basteln, ein interessantes Buch lesen oder mit der Yacht in See stechen? Wir haben das passende Equipment für Sie ausgesucht. Schöne Ostertage wünscht Ihnen die ELEKTRONIKPRAXIS.

Firmen zum Thema

Oster-Tekkies: So versüßen Sie sich die Ostertage
Oster-Tekkies: So versüßen Sie sich die Ostertage
(Bild: Margit Kuther)

Sie möchten über Ostern einen Thriller lesen, sich mit den Theorien von Einstein & Co. auseinandersetzen, über Schrödingers Katze sinneren oder sind auf der Suche nach einem wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes?

Dazu müssen Sie keine Büchersammlungen lesen. All diese Gedanken bündelt das "Einstein Enigma" von J.R. Dos Santos, das jetzt für rd. 20 € auch in deutscher Sprache erhältlich ist (Verlag luzar publishing.

|videoid="0" allowfullscreen>|

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos: Das Einstein Enigma
J.R. Dos Santos: Das Einstein Enigma
(Bild: luzarpublishing)

Das "Einstein Enigma" startet im Jahr 1951 mit einem geheimen Treffen zwischen Einstein und Ben Gurion, das vom Geheimdienst überwacht wird. Ein Thema ist die Atombombe, aber auch die Existenz oder Nichtexistenz Gottes und Einsteins Aussage: "Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht. Die Natur verbirgt ihr Geheimnis durch die Erhabenheit ihres Wesens, aber nicht durch List."

Nach diesem kurzen Einstieg startet der eigentliche Roman im Jahr 2006. Der portugiesische Kryptanalyst Tomás Noronha soll ein mysteriöses Manuskript entschlüsseln. Sein Titel? Die Gottesformel. Sein Autor? Albert Einstein. Was auf dem Spiel steht? Nichts weniger als die Anleitung für eine einfach zu bauende Atombombe.

Wider Willen wird Tomás als Doppelagent des Iran und der CIA in eine internationale Spionageaffäre verwickelt und kommt im Rahmen seiner Ermittlungen einem der größten Rätsel der Welt auf die Spur: dem wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes.

Einstimmen auf das Buch können Sie sich mit dem Interview, das der Autor J.R. Dos Santos auf der Seite von luzar publishing gibt.

Sie suchen nach weiterer interessanter Literatur rund um das Thema Technik? Wir haben einige Vorschläge:

Sie haben nun genug gelesen und wollen die Ostertage aktiv gestalten? Auch hier haben wir für Sie einige Anregungen.

Ostern für Tekkies in Aktion

Sie beschäftigen sich lieber aktiv mit Technik? Dann könnte "Roboter Bracchio" für Sie interessant sein oder das "Erforschen der Welten von Bluetooth mit LattePanda".

Sie wollen sich lieber sportlich im Freien betätigen? Dann haben wir für Sie einen Fitness-Tracker der ganz besonderen Art: Ein T-Shirt mit dünnen Elektroden, die beim Training auf Ihren Körper hören.

Oszilloskop für Maker

Für Ihre Maker-Aktionen sind Sie auf der Suche nach einem relativ preiswerten, aber dennoch leistungsfähigen Oszilloskop? Dann werfen Sie doch einen Blick auf die 1000er Serie von Keysight:

Mit der Serie 1000X bringt Keysight ein besonders günstiges Gerät zu einem Startpreis ab 414 Euro heraus. Die Bandbreite reicht von 50 bis 100 MHz und alle Messgeräte basieren auf der ASIC-Technik von Keysight. Das Modell für Studium und Lehre bietet eine Aktualisierungsrate von bis zu 50.000 Signalen pro Sekunde und eine Abtastrate von 2 GS/s. Standardmäßig wird das Oszilloskop mit zwei Tastköpfen ausgeliefert.

Sie stechen mit ihrer Yacht in See?

Für all jene, die einen professionellen Alarmmelder für hohe Windstärken suchen, könnte das Windmessgerät PCE-WSAC 50 von PCE interessant sein.

Die ELEKTRONIKPRAXIS wünscht Ihnen angenehme Ostertage!

(ID:44639205)

Über den Autor

 Margit Kuther

Margit Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.