Strategische Partnerschaft Osram will sich stärker beim autonomen Fahren beteiligen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Über eine strategische Beteiligung am kanadischen LIDAR-Spezialisten LeddarTech will Osram seine Position beim autonomen Fahren stärken.

Firmen zum Thema

Autonom fahrende Autos müssen ihre Umgebung erkennen. Dazu hilft unter anderem LIDAR, eine dem Radar sehr verwandte Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung sowie zur Fernmessung atmosphärischer Parameter.
Autonom fahrende Autos müssen ihre Umgebung erkennen. Dazu hilft unter anderem LIDAR, eine dem Radar sehr verwandte Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung sowie zur Fernmessung atmosphärischer Parameter.
(Bild: LeddarTech)

Osram hat eine strategische Beteiligung von 25,1 Prozent an der LeddarTech Inc. erworben. Das kanadische Unternehmen entwickelt eine eigene LIDAR- (Light-Detection-And-Ranging-)Technik für autonome Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme, die in Spezialchips und Sensormodule einfließt. Die optische Sensortechnik der Kanadier ergänzt die Halbleiterprodukte von Osram. Bereits jetzt arbeiten beide Unternehmen zusammen. Die Investitionssumme beläuft sich für Osram auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Bildergalerie

Für den Technikvorstand der Osram Licht, Stefan Kampmann, ist die Investition in LeddarTech „(...) ein logischer Schritt auf dem Weg zum führenden Lösungsanbieter auf diesem Gebiet“. Mit der Beteiligung an LeddarTech reagiert das Lichtunternehmen auf die steigende Nachfrage nach LIDAR, welche für Autonomes Fahren und viele weitere Anwendungen im Mobilitätssektor unverzichtbar ist. LIDAR ist eine dem Radar ähnliche, aber auf Infrarotlicht basierende Methode, um Objekte nicht nur zu erkennen, sondern auch um Entfernungen und Geschwindigkeiten zu messen. LeddarTech wurde 2007 gegründet und sitzt im kanadischen Québec.

Auch für LeddarTech ist die strategische Partnerschaft von Vorteil: „Wir befinden uns auf dem Weg, die Referenzadresse beim halbleiterbasierten LIDAR im Automobil zu werden und der Schulterschluss mit dem Marktführer für Autolicht ist dabei ein wichtiger Meilenstein“, fasste es Charles Boulanger zusammen, der bei LeddarTech CEO ist.

Lesen Sie auch

(ID:44816924)