SZ-Bericht

Osram soll am 8. Juli an die Börse

| Autor / Redakteur: dpa / Peter Koller

Ein wichtiger Geschäftsbereich bei Osram: SMD-LED
Ein wichtiger Geschäftsbereich bei Osram: SMD-LED (Osram)

Der Elektrokonzern Siemens will laut einem Zeitungsbericht mit seiner Lichttochter Osram am 8. Juli an der Börse starten. Davor werde es eine zweiwöchige Werbetour bei Investoren geben, schreibt die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwoch) ohne nähere Quellenangaben.

Laut einem von dem Blatt zitierten Siemens-Sprecher ist der Tag der Erstnotiz unterdessen noch nicht endgültig festgelegt. Anfang Mai hatte Siemens angekündigt, dass Osram im Juli an die Aktionäre abgegeben werden soll, ein konkretes Datum nannte das Unternehmen dabei nicht.

Für Osram ist kein klassischer Börsengang geplant. Vielmehr sollen die Siemens-Aktionäre für je zehn Siemens-Aktien einen Osram-Anteilsschein ins Depot gebucht bekommen. Den Großteil von Osram will Siemens an seine Aktionäre abgeben, nachdem ein Börsengang im vergangenen Jahr nicht klappte. Osram kämpft wie die gesamte Branche mit dem starken Wandel im Lichtmarkt hin zu Leuchtdioden, während gleichzeitig das Stammgeschäft mit klassischen Lampen schrumpft.

Mehr zum Thema Osram:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39888230 / LED & Optoelektronik)