Osram bekommt eine neue Führung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Schlussakt bei Osram: Nachdem AMS die Macht übernommen hat, bekommt der Lichtkonzern jetzt eine neue Führung. CEO Olaf Berlien und Aufsichtsratschef Peter Bauer verlassen das Unternehmen.

Firmen zum Thema

Neue Führung bei Osram: CEO Olaf Berlien wird Ende Februar 2021 abtreten.
Neue Führung bei Osram: CEO Olaf Berlien wird Ende Februar 2021 abtreten.
(Bild: Osram)

Anfang November hatte der Aufsichtsrat von Osram mit großer Mehrheit den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit AMS abgesegnet. Jetzt der nächste Baustein beim Umbau von Osram: CEO Olaf Berlien wird das Unternehmen Ende Februar 2021 verlassen. Aufsichtsratsvorsitzender Peter Bauer wird sein Mandat Mitte Dezember niederlegen.

Von Seiten Osram heißt es ganz lapidar: „Die Osram Licht AG wird ihre Vorstandsbesetzung an die neue Führungsstruktur als Teil des AMS-Konzerns anpassen. Der Aufsichtsrat wird daher mit dem Vorstandsvorsitzenden Olaf Berlien einvernehmlich die Auflösung seines Vertrags zum 28. Februar 2021 besprechen.“

Sowohl Berlien als auch Bauer haben den Lichtkonzern in den letzten Jahren immer wieder durch schwieriges Fahrwasser manövriert. Das Manager Magazin konstatiert, dass „mit Berlien und Bauer die beiden prägenden Figuren der vergangenen Jahre gehen.“

Neuer CEO bei Osram im März

Mit dem Abgang von Olaf Berlien im Februar wird Ingo Bank zum 1. März 2021 zum neuen CEO vom Aufsichtsrat bestellt werden. Aktuell ist Bank CFO bei AMS und früherer Osram-Finanzvorstand. Er wird die Aufgabe als Doppelfunktion verantworten.

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender soll das amtierende Mitglied des Aufsichtsrates von Osram, Thomas Stockmeier werden, der auch Mitglied des Vorstandes von AMS ist. Christine Bortenlänger wird ihr Mandat als Mitglied des Aufsichtsrates zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Februar 2021 niederlegen. Als Nachfolger von Christine Bortenlänger und Peter Bauer werden der Hauptversammlung Christin Eisenschmid, Geschäftsführerin von Intel Deutschland, sowie der AMS Division General Manager Ulrich Huewels vorgeschlagen werden.

(ID:47020003)