Optischer Entfernungsmesser sorgt für detaillierte Bilder vom Patienten

| Redakteur: Hendrik Härter

Medizinische Bildgebung: Der AS6501 ist ein einstrahliger optischer Entfernungsmesser.
Medizinische Bildgebung: Der AS6501 ist ein einstrahliger optischer Entfernungsmesser. (Bild: ams)

Der Time-to-Digital-Converter (TDC) AS6501 ist ein einstrahliger optischer Entfernungsmesser. Er lässt sich unter anderem in ein PET einsetzen, um detailreiche Bilder von Patienten zu erzeugen.

Einen zweikanaligen Time-to-Digital-Converter (TDC) bietet ams mit dem AS6501, der in einstrahligen optischen Entfernungsmessern und Systemen zur medizinischen Bildgebung eingesetzt werden kann. Der Baustein hat LVDS-Schnittstellen für die Start- und Stoppsignale an der Empfangsseite in optischen Entfernungsmessern und Scannern sowie schnelle LVDS-Datenausgänge. Er misst die Laufzeit optischer Signale mit 20 ps pro Kanal oder 10 ps im hoch-auflösenden Modus mit Geschwindigkeiten bis 70 MSamples pro Sekunde. In medizinischen Bildgebungssystemen wie Positronen-Emissions-Tomographie (PET) erzeugt er hochdetaillierte Bilder vom Körper des Patienten.

Der zweikanalige AS6501 wird im QFP48-Gehäuse mit Abmessungen von 7 mm x 7 mm geliefert. Damit beansprucht er im Vergleich zu seinem vierkanaligen Pendant, dem TDC-GPX2, 40% weniger Platz auf der Leiterplatte.

Der Energieverbrauch liegt bis zum Faktor 10 unter dem der TDC von Mitbewerbern, die eine vergleichbare Genauigkeit und Messrate bieten: die typische Leistungsaufnahme im Normalbetrieb beträgt laut Hersteller 260 mW bei einer Betriebsspannung von 3,3 V. Der Standby-Strom beträgt 60 µA. Außerdem verfügt AS6501 über eine Vier-Draht-SPI zur Konfiguration, die auch zum Auslesen der Daten genutzt werden kann.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46189907 / Medizinelektronik)