PC/104-Konsortium OneBank-Option für PCI/104-Express und PCIe/104

Redakteur: Holger Heller

Firmen zum Thema

Das PC/104-Konsortium kündigt die neueste Version der PCI/104-Express- und PCI/104-Spezifikationen, Rev 3.0, mit einer als „OneBank“ bezeichneten Option an. PCIe/104-OneBank verwendet einen kleineren, kostengünstigeren Busstecker, der zum heute verwendeten Full-Size-PCIe/104-Stecker kompatibel ist.

Baugruppen können so mit Hilfe eines komplementären Formats gestapelt werden, um Platz auf Leiterplatten für zusätzliche Komponenten zu schaffen und Kosten einzusparen. Die Historie der stapelbaren PC/104-Architektur baut auf dem Konzept des Desktop-PC-Marktes auf, das von Hauptprozessor- und Peripheriechip-Herstellern definiert wurde. Dies begann mit dem ISA-Bus (PC/104), es folgten der ISA- zusammen mit dem PCI-Bus (PC/104-Plus), dann der PCI-Bus allein (PCI/104) und schließlich PCI- und PCI-Express-Bus.

Um zusätzlichen Platz zu schaffen, ersetzte das PCIe/104-Format den PCI-Bus. Die Roadmap erlaubt die maximale Nutzung der Ressourcen und Skalierungseffekte der PC-Gemeinde für die Hard- und Softwareentwicklung. Sie unterstützt Rückwärtskompatibilität mit minimalem Stacking-Overhead, wenn überhaupt, und ermöglicht bei neuen bzw. sich weiterentwickelnden Technologien zukünftige Busverbesserungen. Ihren Ursprung hat die OneBank-Option für den stapelbaren PCIe/104-Bus in dem Wunsch, die Ressourcen einer bestimmten Anwendung zu minimieren.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43216885)