OLED-Display mit USB-Anschluss und Touch-Funktion

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Ein OLED-Display mit einer Auflösung von 128 x 64 Pixel und einem Kontrast von 2000:1 eignet es sich speziell für Steueraufgaben. Eine Version mit Schraubklemmen rundet das Angebot ab.

Firmen zum Thema

Mit dem EA PLUGL128 stellt Electronic Assembly ein berührungssensitives OLED-Display vor, das direkt über USB angesprochen wird.
Mit dem EA PLUGL128 stellt Electronic Assembly ein berührungssensitives OLED-Display vor, das direkt über USB angesprochen wird.
(Bild: Electronic Assembly)

Mit dem EA PLUGL128 stellt Electronic Assembly ein berührungssensitives OLED-Display vor, das direkt über USB angesprochen wird. Auf einer Diagonalen von 2,9'' bietet es eine Auflösung von 128 x 64 Pixeln. Jeder Bildpunkt ist eine eigenständige Lichtquelle, sodass es keine blickwinkelabhängige Kontrastabschwächung gibt, wie man sie bei LC-Displays kennt.

Der Kontrast von mindestens 2000:1 bleibt über den ganzen Blickwinkelbereich von 170° konstant. Das reagiert auch bei Temperaturen bis -40 °C noch flüssig und ohne Verzögerung. Diverse Grafikfunktionen und Zeichensätze mit deutschen Umlauten sind bereits implementiert. Dank diverser digitaler Ein- und Ausgänge kann das Display kleine Steuerungsaufgaben selbstständig übernehmen.

Verschiedene Schnittstellen

Die Kommunikation mit Mikrocontroller-Applikationen kann über SPI-, I²C- oder RS-232-Schnittstellen erfolgen. Diese sind bidirektional und für 3,3-V-Pegel ausgelegt. In der Z-Variante (EA PLUGL128-6GTCZ) verfügt das OLED-Display zusätzlich über zwölf Schraubklemmen. Weitere Produkte innerhalb der Familie sind geplant: 1,6 sowie 2,2'' Bilddiagonale. Die wichtigsten Features im Überblick:

  • USB-Anschluss,
  • keine zusätzliche Stromversorgung erforderlich,
  • berührungsempfindliche Glasoberfläche,
  • ASCII mit Ä, Ö, Ü und ß,
  • Grafikfunktionen,
  • weiter Blickwinkel,
  • digitale Ein-/Ausgänge und
  • Frontblende zum Einkleben.

(ID:45723742)