OLED-Display mit 1920 x 1080 Pixel für Wearables

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und eine Diagonale von 1,8 cm: Das sind die Eckdaten des Aktivmatrix-OLED-Displays von Sony. Nicht nur Augmented Reality ist mit dem OLED-Display möglich.

Firmen zum Thema

Speziell für Augmented Reality und weitere Wearable-Anwendungen bietet Sony ein Aktivmatrix-OLED-Displys mit 1920 x 1080 Pixel. Vertrieben wird es von Framos.
Speziell für Augmented Reality und weitere Wearable-Anwendungen bietet Sony ein Aktivmatrix-OLED-Displys mit 1920 x 1080 Pixel. Vertrieben wird es von Framos.
(Bild: Framos)

Mit einer Diagonalen von 1,8 cm und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel ist das Aktivmatrix-OLED-Panel ECX335B von Sony nicht nur klein, sondern dank seines Gewichts sehr gut für den Einsatz in Wearables geeignet. Es bietet einen breiten Farbraum mit einem Kontrastverhältnis von 100.000:1 und einer kurzen Reaktionszeit im Bereich von Mikrosekunden.

Mit einer Farbtiefe von 24 Bit, Full-HD-Auflösung, einer maximalen Leuchtdichte von bis zu 500 cd/m² kann das Display dank einer seriellen Mini-LVDS- und LVDS-Schnittstelle problemlos in Applikationen und OEM-Geräte integriert werden.

Dank des hohen Kontrasts erscheinen zusätzliche Informationsebenen nahtlos und ermöglichen ein reales AR-Erlebnis. Die zusätzliche Ebene ist auf dem M-OLED-Display in sehr guter Qualität und ohne Farbaufspaltung sichtbar, alle Bilder sind vollkommen scharf und klar. Durch die geringe Display-Größe lassen sich Wearables kompakt und leicht designen – mit deutlichen Vorteilen bei der Benutzerfreundlichkeit und für den Tragekomfort.

Die M-OLED-Module sowie passendes Zubehör und ergänzende Services sind bei Framos erhältlich.

(ID:45027340)