ODU-MAC ZERO gewinnt den German Design AWARD

| Redakteur: Kristin Rinortner

Bernard Säckl, Julia Fernandez, ODU: „Wir sind sehr stolz und unser Dank gilt auch allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen.“
Bernard Säckl, Julia Fernandez, ODU: „Wir sind sehr stolz und unser Dank gilt auch allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen.“ (Bild: ODU)

Bei der German Design Award Preisverleihung in Frankfurt gewann der ODU-MAC ZERO aus dem Hause ODU den 1. Preis in der Kategorie „Excellent Product Design – Industry“.

Über den Preis freuten sich Bernhard Säckl, Produktmanager für modulare Rechtecksteckverbinder, und Julia Fernandez, Spezialistin für Produktmarketing Rechtecksteckverbinder sehr. „Wir sind sehr stolz und unser Dank gilt auch allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, von der Konstruktion bis hin zur Fertigung, die an der Kreation des Produkts mit vielen Impulsen und viel Energie beteiligt waren.“

Der Steckverbinder hat sich gegen mehr als 5000 Bewerber aus über 46 Kategorien durchgesetzt. Die Jury begründete ihre Wahl mit der Aussage: „Der praktische Hybridstecker überzeugt mit einem durchdachten Design, das nicht nur multifunktional, sondern auch ergonomisch ausgeformt ist.“

Der ZERO ist ein Neuzugang in der Produktgruppe der modularen Hybridsteckverbindungen, die in der Industrie, Mess- und Prüftechnik und dank der nicht-magnetischen Beschaffenheit ebenso in der Medizin Einsatz findet. Leistungstechnisch zeichnet sich der ZERO durch ergonomische Leichtbauweise, hohe Packungsdichte, diverse Kodierungsmöglichkeiten und eine innovative Verriegelungstechnik aus. Er gilt nicht zuletzt aufgrund des kompakten Gehäusedesigns als Eyecatcher und konnte bereits viele Interessenten für sich gewinnen.

Mit über 1200 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Design und Presse ist die Verleihung des German Design Awards eines der bedeutendsten Events des Jahres und eine ideale Gelegenheit, wichtige Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen. Um diesen Austausch gezielt zu fördern, erhielten alle Preisträger exklusiven Zugang zur Stifter- und Winner-Lounge sowie einen Eintrag im diesjährigen Buch zum Award. Begleitend zur Preisverleihung werden alle Gewinner in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. // KR

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45206887 / Verbindungstechnik)