Suchen

NOT-HALT- und RESET-Taster mit M12-Standardleitung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Dank einer M12-Standardleitung wird ein Verdrahtungsfehler bei den NOT-HALT- und RESET-Tastern ausgeschlossen. Einsatz finden sie an Schutzzäunen und Fertigungsplätzen.

Firmen zum Thema

Die NOT-HALT- und RESET-Taster von Murrelektronik werden über vorkonfektionierte M12-Standardleitungen in elektronische Installationen integriert.
Die NOT-HALT- und RESET-Taster von Murrelektronik werden über vorkonfektionierte M12-Standardleitungen in elektronische Installationen integriert.
(Bild: Murrelektronik)

Die NOT-HALT- und RESET-Taster von Murrelektronik werden über vorkonfektionierte M12-Standardleitungen in elektronische Installationen integriert. Das ist nach Herstellerangaben eine zeitsparende Lösung, um die Gefahr von Verdrahtungsfehlern auszuschließen. Durch das Plug-and-play-Konzept lassen sich die Befehlsgeräte umgehend in Maschinen und Anlagen integrieren. Gefragt sind sie vor allem dort, wo einzelne Befehls- und Meldegeräte an dezentralen Positionen angebracht sind, zum Beispiel an Schutzzäunen oder an Fertigungsplätzen. Die Varianten mit einer besonders kompakten Baubreite von 42 mm eignen sich perfekt zum Anschluss an Standard-Aluminiumprofilen.

Den NOT-HALT-Taster gibt es auch mit beleuchtetem RESET-Taster in einem Gehäuse. Diese Variante kann beispielsweise so in eine Installationslösung integriert werden, dass der Taster dann zu leuchten beginnt, wenn ein Neustart möglich ist. Weil in jeder Verpackung fünf eingefärbte Tastenkappen beiliegen, kann ein Leuchteffekt in den unterschiedlichsten Farben erzielt werden – je nach Anwendung.

(ID:45717580)