EN 62684:2010 Norm für einheitliche Ladestecker für Mobiltelefone

Redakteur: Kristin Rinortner

Lange wurde darauf gewartet, nun ist sie da: Die Norm EN 62684:2010 "Spezifikationen für die Interoperabilität eines einheitlichen externen Stromversorgungsgeräts für die Anwendung bei datenübertragungsfähigen Mobiltelefonen".

Firmen zum Thema

Hinter der Norm EN 62684:2010 "Spezifikationen für die Interoperabilität eines einheitlichen externen Stromversorgungsgeräts für die Anwendung bei datenübertragungsfähigen Mobiltelefonen" verbirgt sich eine einheitliche Ladeschnittstelle für Mobiltelefone.

"Mit der Erarbeitung der Norm haben Normungs-Experten das wesentliche Ziel der Interoperabilität der Ladeschnittstelle für Mobiltelefone umgesetzt. Die Norm definiert die elektrischen Eigenschaften des Niederspannungsausgangs der Netzteile und gewährleistet weiterhin eine für den Betrieb mit Mobiltelefonen ausreichende Funkstörfestigkeit der einheitlichen externen Netzteile", erklärt Dr.-Ing. Bernhard Thies, Sprecher der Geschäftsführung der Normungsorganisation DKE im DIN und VDE.

Die Kompatibilität der externen Netzteile wird anhand eines integrierten Micro-USB-Steckers sichergestellt. Ist kein solcher Anschluss vorhanden, ist ein Adapter vorgesehen. Danach wird es möglich sein, datenübertragungsfähige Mobiltelefone mit Hilfe beliebiger Ladegeräte aufzuladen, die den einheitlichen Spezifikationen entsprechen. Die Industrie hat angekündigt, dass die erste Generation der neuen Mobiltelefone ab 2011 auf dem EU-Markt erhältlich sein wird. Eine deutsche Fassung der Norm EN 62684:2010 ist in Arbeit und wird voraussichtlich im Juni 2011 erscheinen. //KR

(ID:25569620)