Niederohminge Hochleistungs-Dickschicht-Chipwiderstände

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: Rohm Semiconductor)

Rohm hat eine neuen Produktlinie von Hochleistungs-Dickschicht-Chipwiderständen mit breiten Anschlüssen angekündigt.

Die LTR50-Serie bietet 48 Widerstandswerte zwischen 10 und 910 mΩ und einen TCR-Wert von ±100 ppm/K bei 100 mΩ. Der Betriebstemperaturbereich reicht von–55 bis 155 °C. Die Chipwiderstände eignen sich für die Stromerkennung zahlreichen Applikationen, z.B. Wechselrichter, Netzteile und energieeffiziente Geräte (Bild 1).

Eine gründliche Überprüfung des Widerstandsmaterials ermöglichte es Rohm, die Nennleistung von Chipwiderständen mit der kompakten Größe 2550 (2,5 mm x 5,0 mm, t = 0,55 mm) auf 2 W zu verbessern. Dies ist ein vier Mal höherer Wert im Vergleich zu herkömmlichen Versionen mit kurzen Anschlüssen. Die neue Familie trägt nicht nur zu einer erheblichen Energieeinsparung bei, sondern fördert auch die Miniaturisierung in Hochleistungsanwendungen. Durch Optimierung der Elementstruktur ist es Rohm zudem gelungen, bei Dickschicht-Chipwiderständen mit den Anschlüssen an der Längsseite erstklassige TCR-Eigenschaften (Temperaturkoeffizient des Widerstands) zu realisieren. Das Ergebnis sind minimale Widerstandsschwankungen bei Temperaturänderungen, was eine hochgenaue Strommessung ermöglicht.

In den letzten Jahren ist in einer Vielzahl von Anwendungen die Anzahl der Stromüberwachungsschaltungen deutlich gestiegen. Dies hat die Nachfrage nach Strommesswiderständen zur Kontrolle und Verwaltung des Stromflusses erhöht. Das signifikante Wachstum bei Embedded-Komponenten erfordert kompakte Hochleistungs-Widerstände.

ROHM ist weiterhin branchenweit führend in der Produktentwicklung, angefangen bei den weltweit ersten Chipwiderständen. Für Anwendungen, die Zuverlässigkeit erfordern, bietet ROHM Widerstände mit Eigenschaften wie hohe Leistung, Überspannungsschutz und schwefelresistente Produktserien an. Diese wurden in der Industrie gut angenommen. Die neue Familie niederohmiger Chipwiderstände unterstützt eine noch größere Anwendungsvielfalt. Auch in Zukunft wird ROHM die neuesten proprietären Technologien und sein Knowhow nutzen, um sein branchenführendes Portfolio um Produkte zu erweitern, die auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten sind. Die Auswahl niederohmiger Stromerkennungswiderstände ist in Bild 2 zu sehen.

Hauptmerkmale

  • Der überlegene Temperaturkoeffizient des Widerstands (TCR) gewährleistet eine hochgenaue Stromerkennung: Der TCR steigt im Allgemeinen mit abnehmendem Widerstand. Durch die Optimierung der resistiven Elementstruktur erzielte Rohm jedoch erstklassige TCR-Eigenschaften. Bei 100 mΩ liefert die LTR50-Serie zum Beispiel einen TCR von ±100 ppm/°C und gewährleistet auf diese Weise einen stabilen Widerstand (Bild 3).
  • Vier Mal höhere Nennleistung als bei herkömmlichen Produkten hilft Platz zu sparen: Eine gründliche Überprüfung des Widerstandsmaterials ermöglichte es, die Nennleistung von Chipwiderständen mit der kompakten Größe 2550 (2,5 mm x 5,0 mm, t = 0,55 mm) auf 2 W zu verbessern – ein vier Mal höherer Wert als bei Rohms konventioneller niederohmiger MCR50-Serie (0,5 W). Die Anwender können durch den Einsatz kleinerer Widerstände die vorhandenen Abmessungen reduzieren.

Die Produktpalette der Chipwiderstände zeigt die Tabelle.

Temperaturkoeffizient des Widerstands (TCR)

Der Innenwiderstand vieler Materialien ändert sich unter dem Einfluss von Temperaturschwankungen. Diese Änderungsrate wird als Temperaturkoeffizient des Widerstands oder TCR bezeichnet. Je niedriger dieser Wert ist, desto geringer fällt die Widerstandsänderung bei einem Wechsel der Umgebungstemperatur aus, so dass Schwankungen während des Betriebs unterdrückt werden können.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45715109 / Passive Bauelemente)