Schukat wird 50 Nie auf einen einzigen Lieferanten setzen

Redakteur: Margit Kuther

Am 1. April 1964 gründete Hans-Georg Schukat das Unternehmen. Vom Ein-Mann-Betrieb entwickelte es sich zum weltweit agierenden Familienunternehmen mit heute 23.000 Artikel von 200 Herstellern.

Anbieter zum Thema

Schukat: Die Firmengeschäfte führen (v.l.) Edith, Bert und Georg Schukat die Firmengeschäfte
Schukat: Die Firmengeschäfte führen (v.l.) Edith, Bert und Georg Schukat die Firmengeschäfte
(Bild: Schukat)

Seit 1989 in zweiter Generation inhabergeführt, steht Schukat für traditionelle Werte und sieht sich bestens für weiteres Wachstum positioniert.

Die Erfolgsgeschichte 'Made in Monheim' beginnt in den 60er und ist klassisch für die engagierte Nachkriegsgeneration: Der aus Ostpreußen geflohene Rundfunkmechaniker Hans-Georg Schukat schließt 1956 das Ingenieurstudium ab, steigt bei Siemens in Düsseldorf ein, um in der Nähe seiner Frau Hannelore aus Monheim tätig zu sein.

1962 folgt der Wechsel zur Luftfahrttechnik und 1964 der Einstieg in die Selbstständigkeit mit dem exklusiven Vertrieb von Vidicon-Röhren aus den USA an Siemens, zunächst aus der Dachkammer des eigenen Wohnhauses. Als Siemens kurze Zeit später die Röhren direkt bezieht, gewinnt Firmengründer Hans-Georg eine bis heute für Schukat geltende Erkenntnis: Nie wieder eine Abhängigkeit von einem einzelnen Lieferanten oder Kunden.

Es folgen weitere Jahre harter Arbeit: Mit der HG Schukat electronic Import Export konzentriert sich der Unternehmer auf den Großhandel mit elektronischen Bauelementen. Bald schon bereist der Pionier die USA und Asien, besucht Messen und Handelskammern.

Ab 1976 informiert Schukat über aktuelle Produkte in regelmäßigen Rundschreiben und Kurzkatalogen, die zunächst im Handbetrieb auf Matrizen abgezogen werden. Schnell etabliert sich das technisch orientierte Katalogkonzept im Markt.

Traditionelle Werte

Bis zum heutigen Tag ist Schukat ein unabhängiges Familienunternehmen, dessen Geschäfte seit 25 Jahren die Geschwister Edith, Bert und Georg Schukat in zweiter Generation führen.

Die Grundsätze von Hans-Georg Schukats unternehmerischem Denken bleiben Leitbild für das Unternehmen: Fairness, Wertschätzung und Kontinuität. Hinzugefügt haben die Geschwister die Unabhängigkeit von Banken.

Zur Firmenphilosophie gehören langfristige Beziehungen, sowohl zu Kunden und Lieferanten als auch zu Mitarbeitern. Es überrascht nicht, dass von 79 kaufmännischen Angestellten (einschließlich Abteilungsleitern) über die Hälfte ehemalige Azubis sind. Seit 2010 zeichnet die IHK Düsseldorf Schukat jedes Jahr für 'herausragende Leistungen in der Berufsausbildung' mit 'besonderer Anerkennung' aus.

„Die 'alten Werte' wie Leistung, Vertrauen, Verbindlichkeit, Beständigkeit und die Zufriedenheit aller Mitarbeiter prägen das seriöse Bild unseres Unternehmens“, erläutert Prokuristin Edith Schukat.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42664563)