Suchen

Nickel-Metallhydrid-Akkus für solarbetriebene Anwendungen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Panasonic hat Nickel-Metallhydrid-Akkus mit ausgezeichnetes Ladeverhalten selbst bei hohen Umgebungstemperaturen vorgestellt.

Firmen zum Thema

Ni-MH-Batterien von Panasonic: lassen sich in einem weiten Temperaturbereich einsetzen und weisen selbst bei hohen Temperaturen ein exzellentes Ladeverhalten auf.
Ni-MH-Batterien von Panasonic: lassen sich in einem weiten Temperaturbereich einsetzen und weisen selbst bei hohen Temperaturen ein exzellentes Ladeverhalten auf.
(Bild: Panasonic)

Solarbetriebene Anwendungen erfordern wiederaufladbare Batterien, die auch unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen sicher funktionieren. Die Nickel-Metallhydrid-Akkus (Ni-MH) von Panasonic liefern auch bei hohen Temperaturen zuverlässig Energie, können lange Zeiträume ohne Sonne überbrücken und besitzen neben einer langen Lebensdauer auch eine geringe Selbstentladungsrate.

Panasonics wiederaufladbare Nickel-Metallhydrid-Akkus eignen sich u.a. für solarbetriebene Straßenlaternen, Fensterrolläden, Werbedisplays, Bojen, Parkplatzbeleuchtungen und viele weitere Anwendungen. Panasonic zählt zu den Marktführern im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Photovoltaikmodulen.

Bildergalerie

„Aufbauend auf dieser Erfahrung haben wir unsere wiederaufladbaren Nickel-Metallhydrid-Batterien weiterentwickelt, die optimal für anspruchsvolle Einsatzbedingungen geeignet sind und auch bei Temperaturen unter 0 °C sowie über 60 °C sicher laden und entladen können“, erläutert Ikuo Katsumata, Produktmanager bei Panasonic Industry.

Die Nickel-Metallhydrid-Akkus der U-Serie eignen sich besonders für solarbetriebene Anwendungen: Die fünf Modelle BK60AAAHU, BK120AAHU, BK1100FHU, BK220SCHU und BK310CHU verfügen über Kapazitäten von 550 bis 12.000 mAh und lassen sich in einem weiten Temperaturbereich von –20 bis teilweise 85 °C einsetzen. Selbst bei Temperaturen von 75 °C weisen die Nickel-Metallhydrid-Akkus ein gutes Ladeverhalten auf. Zudem ist die Selbstentladungsrate der Akkus gering. Die Lebensdauer liegt bei 6 bis 10 Jahren. Die Akkus sind IEC62133-zertifiziert und enthalten keinerlei Gefahrstoffe – somit sind sie sicher, umweltfreundlich und unterliegen beim Transport keinen IATA-Einschränkungen.

Ein aktuelles Anwendungsbeispiel für Panasonics Nickel-Metallhydrid-Akkus sind GPS-Bojen zur Ortung von Haien vor der australischen Küste. Unter normalen Bedingungen werden die Bojen über Solarzellen betrieben, überschüssige Energie wird in den Ni-MH-Batterien gespeichert.

(ID:45451046)