Suchen

Gebäudeautomation Neuer KNX-Kommunikations-Protokollstack für Infineons XMC

| Redakteur: Margit Kuther

Avnet Silica bietet einen KNX-Kommunikations-Protokollstack in Firmware an, der für die Entwicklung von Haus- und Gebäudeautomationssystemen ausgelegt ist.

Firmen zum Thema

KNX Stack NGS von Weinzierl: läuft auf den industriellen XMC-Mikrocontrollern von Infineon
KNX Stack NGS von Weinzierl: läuft auf den industriellen XMC-Mikrocontrollern von Infineon
(Bild: Avnet )

Der von Weinzierl Engineering entwickelte neue KNX Stack NGS läuft auf den industriellen XMC-Mikrocontrollern (MCUs) von Infineon Technologies. Die vollständig zertifizierte Entwicklungsplattform verkürzt die Entwicklungsdauer KNX-basierter Produkte und Systeme deutlich.

Bei der Unterstützung aller Datenkommunikationsmedien wie Ethernet (IP), Funk (HF) und Twisted Pair (TP) ist das KNX-Bussystem ISO/IEC14543-konform und hat sich zu einem der wichtigsten Kommunikationsstandards in der Haus- und Gebäudetechnik entwickelt.

Damit eignet sich KNX für zahlreiche Anwendungen wie Lichtsteuerung, HVAC-Systeme, Energiemanagement, Smart Metering, Sicherheit, Überwachung und Alarmanlagen.

Die Vorteile des Weinzierl KNX Stacks NGS von Silica

Der KNX-Standard definiert ein komplexes Kommunikationsprotokoll, das bei der Umsetzung und Zertifizierung erhebliche Investitionen erfordern kann. Avnet Silicas Angebot des Weinzierl KNX Stack NGS auf XMC-MCUs bedeutet, dass Kunden eine von der KNX Association zertifizierte Plattform erhalten, um KNX-Bus-basierte Geräte und Systeme schnell entwickeln zu können.

Dies gilt insbesondere für hochkomplexe Anwendungen, bei denen alternativ eine Entwicklung auf Basis älterer Lösungen in Frage käme, was möglicherweise eine längere Entwicklungsdauer zur Folge hat.

In Bezug auf die Hardwarearchitektur basiert ein KNX-System auf einem Mikrocontroller, der die Applikations-Task sowie das KNX-Bus-Kommunikationsprotokoll enthält. Für die XMC MCU von Infineon steht nun eine KNX Stack NGS Release zur Verfügung, mit der sich die Kosten anspruchsvoller industrieller Anwendungen senken als auch deren Effizienz erhöhen lässt.

Der Stack läuft auf XMC1000 MCUs mit ARM Cortex-M0 Core sowie auf XMC4000 MCUs mit dem leistungsstarken Cortex-M4 Core und einer Fließkommaeinheit. Weitere Merkmale der XMC MCUs sind fortschrittliche Analog- und Mixed-Signal-Schaltkreise, eine hochauflösende PWM-Einheit und eine breite Auswahl an Kommunikationsperipherie.

Darüber hinaus sorgt die KNX-Stack-NGS-Firmware für ein sehr schlankes System, beinhaltet den Kommunikations-Protokollstack sowie eine komplette Implementierung des standardisierten Device-Modells, genannt System B.

Die Firmware emuliert auch KNX-Ressourcen wie Speicher oder Eigenschaften und erreicht somit ohne Einschränkungen Kompatibilität zu ETS (Engineering Tool Software). Der KNX Stack bietet auch einen modellgetriebenen Ansatz für die Anwendungsentwicklung.

Mit Hilfe einer Anwendungsbeschreibung in Python-Syntax erzeugt das kScript-Scripting-Tool den Datenbankeintrag für ETS-Software sowie Konfigurations- und Header-Dateien für den KNX-Stack.

Zu Avnet Silicas Angebot für KNX-Systeme zählen auch Evaluierungsboards, Software-Tools sowie ein umfassender Workshop, Beratung zu Systemarchitekturen und volle Unterstützung während der Anwendungsentwicklung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44669834)