Suchen

Ford Neuer Anzug lässt Entwicklungsingenieure um Jahre altern

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Für seine Entwicklungsarbeit in Sachen Ergonomie setzt Ford bei der Konzeption neuer Fahrzeuge ab sofort Altersanzüge der zweiten Generation ein. Der erste Altersanzug wurde bereits 1994 bei der Entwicklung des ersten Ford Focus verwendet.

Firmen zum Thema

Der Third Age Suit versetzt Entwicklungsingenieure in den Zustand von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und erleichtert so die Ergonomie-Entwicklung
Der Third Age Suit versetzt Entwicklungsingenieure in den Zustand von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und erleichtert so die Ergonomie-Entwicklung
( Archiv: Vogel Business Media )

Indem sie den sogenannten „Third Age Suit“ anlegen, können sich Entwicklungsingenieure in den Zustand von Menschen hineinversetzen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Mit Hilfe des Anzugs werden die Gelenke versteift und die Beweglichkeit im Nacken- sowie Hüftbereich erschwert. Spezielle Orthesen, die normalerweise nach Unfällen oder Operationen in der Orthopädie verwendet werden, simulieren eine Fußheberschwäche.

Handschuhe schränken den Tastsinn ein

Mithilfe spezieller Handschuhe wird der mit zunehmendem Alter eingeschränkte Tastsinn simuliert, der beispielsweise aufgrung einer Erkrankung des Nervensystems aftreten kann, deren Ursache häufig mit einer Zuckerkrankheit in Zusammenhang steht. Darüber hinaus kommt es bei den Händen häufig zu einem spürbaren, altersbedingten Kraftverlust, der sich ebenfalls mit den Handschuhen simulieren lässt.

Brillen demonstrieren unterschiedlichste Augenerkrankungen

Das eingeschränkte Sehvermögen kann mit Hilfe von insgesamt 22 Brillen demonstriert werden, die dem Träger die unterschiedlichsten Augenerkrankungen, darunter die klassischen Beschwerden wie Alterssichtigkeit, Starerkrankungen oder die altersbedingte Makuladegeneration (Sehverlust am Punkt des schärfsten Sehens) im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen führen. Einer internen Untersuchung zufolge ist gerade die Sicht für Menschen im dritten Lebensabschnitt von großer Bedeutung.

Das Alter ist im Bereich von 60 bis 85 Jahren skalierbar

Der je nach eingesetzten Orthesen zwischen 5,3 und 6,9 kg schwere Anzug berücksichtigt neueste Erkenntnisse aus der Altersforschung (Gerontologie). Er ist über einen weiten Altersbereich (60 bis 85 Jahre) skalierbar und wurde in Zusammenarbeit mit dem Meyer-Hentschel Institut Saarbrücken, einem der Pioniere auf dem Gebiet des Seniorenmarketings, und der Universitätsaugenklinik Düsseldorf entwickelt.

Zukünftig sollen weitere Anzüge eingesetzt werden

Die beiden Altersanzüge werden im Ford Forschungszentrum Aachen sowie in der Produktentwicklung in Köln-Merkenich eingesetzt. Zudem ist die Produktion weiterer Anzüge geplant, die für den Einsatz in der Forschung und der Produktentwicklung der Ford Motor Company in Nordamerika vorgesehen sind.

(ID:308818)