Suchen

Software Neue Thermo-Befehle und Hyperspektralanalyse-Tools

| Redakteur: Gerd Kucera

Firma zum Thema

(Bild: EVT)

EyeVision Software hat neue Thermografiebefehle im Release 3.7. Damit kann sowohl aktive als auch passive Thermografie durchgeführt werden. Die zerstörungsfreie Analyse von in Kunststoffen zur Auffindung verborgener Materialien oder Hohlräumen in Schaumstoffen lässt sich mit der selbsterklärenden Software durch Drag-und-Drop-Programmierung lösen. Selbst Oberflächenformen transparenter Materialien können erkannt und Fehler detektiert werden, wie z.B. bei durchsichtigen Klebeaufträgen, Kleberaupen, usw. Bei aktiven Thermographie-Messungen muss das zu untersuchende Material erwärmt werden. Von einer passiven Messung spricht man, wenn für die Erkennung von Fehlern im Material die Produktionswärme genutzt werden kann. Beide Verfahren werden anhand von Beispielen erläutert. Anwendungsgebiete für Thermografie in der Bildverarbeitung sind speziell für zerstörungsfreie Prüfungen in der Automobilindustrie oder auch bei der Herstellung von Flugzeugen. Ein Anwendungsbeispiel für die EyeVision Software im Falle von aktiver Thermografie ist die Prüfung von Gasturbinenschaufeln. Gasturbinen sind enormen Temperaturen und Fliehkräften ausgesetzt und daher sind die Qualitätsanforderungen an die Komponenten entsprechend hoch. Die Prüfaufgaben umfassen die komplette Fertigungskette vom Guss der Schaufeln über die Nachbearbeitung bis zum Aufbringen der Wärmedämmschicht. Weiterhin, um den passiven und aktiven Zustand von Baugruppen und Bauelementen zu überprüfen, sind die Thermo-Befehle der EyeVision-Software ebenfalls vorteilhaft. Auch die Hyperspektralanalyse ist nun mit EyeVision möglich. Die neuen EyeVision Tools können zur selektiven Auswertung unterschiedlicher Wellenlängen verwendet werden.

(ID:45328944)