Interactive Wear Neue Technologieplattform für Textilien

Redakteur: Jan Vollmuth

Der Starnberger Wearable-Electronics-Spezialist Interactive Wear AG stellt unter der Bezeichnung iThermX eine neue Technologieplattform vor, mit der Heizsysteme realisiert werden,

Firmen zum Thema

Das ThermoTec-Prinzip von Reusch
Das ThermoTec-Prinzip von Reusch
( Foto: Reusch )

Der Starnberger Wearable-Electronics-Spezialist Interactive Wear AG stellt unter der Bezeichnung iThermX eine neue Technologieplattform vor, mit der Heizsysteme realisiert werden, die für die Integration in jegliche Art von Textilien vorgesehen sind. Zu den Hauptkomponenten des Grundsystems gehört eine Miniatur-Zentralelektronik mit einem 16-Bit-Mikrocontroller, der das intelligente Power- und Temperaturmanagement übernimmt sowie die kunden- und applikationsspezifisch individuell programmierbaren Heizalgorithmen abarbeitet. Spezielle, hochflexible Wärmeleitfäden lassen die sich auf nahezu alle Arten von Stoffen/Textilien aufbringen.

Die besonders flachen und leichten Lithium-Ionen-Akkus können je nach Applikation und Wärme-/Strombedarf einzeln oder verteilt am/im Kleidungsstück nahezu unsichtbar und für den Träger angebracht werden. Textilintegrierte Signal- und Versorgungsleitungen verbinden Temperatursensoren, Ein-/Aus-Schalter, Signal-LEDs und Akkus mit der Zentralelektronik und den Heizelementen.

Die wieder aufladbaren Stromquellen liefern die Heizenergie über mehrere Stunden lang. Die Technologieplattform iThermX ermöglicht insgesamt mobilere und kleinere Systeme als die bisher auf dem Markt verfügbaren konventionellen Lösungen.

(ID:197069)