Industrie-PC

Neue Rechner-Generation für Industrie 4.0

| Redakteur: Jan Vollmuth

Bosch Rexroth reagiert mit der neuen IPC-Generation IndraControl VPB40.4 auf die steigenden Anforderungen von Industrie-4.0-Anwendungen.
Bosch Rexroth reagiert mit der neuen IPC-Generation IndraControl VPB40.4 auf die steigenden Anforderungen von Industrie-4.0-Anwendungen. (Bild: Bosch Rexroth)

Besonders für Industrie 4.0 Anwendungen steigen die Anforderungen der Automatisierung an IPCs weiter an. Bosch Rexroth stellt hierfür die neue IPC-Generation IndraControl VPB40.4 mit deutlich mehr Rechen- und Grafikleistung zur Verfügung.

Die neuen Industrie-PCs IndraControl VPB40.4 basieren auf der in robusten Umgebungen bewährten Systemarchitektur der Vorgängergeneration. Bestückt mit den neuesten Intel Prozessoren stehen Geräte mit einem mehrfachen der bisher bekannten Performance zur Verfügung.

Zusammen mit der deutlich leistungsgesteigerten Grafikperformance unterstützen VPB40.4 auch die anspruchsvollsten Visualisierungsanforderungen, wie sie in zukünftigen Maschinen und Anlagenkonzepten benötigt werden. Für die Visualisierung und Bedienung der Anlage können die neuen Industrie-PCs VPB40.4 mit den bewährten, robusten Bediendisplays der Baureihe Indra Control VDP, zum Beispiel in Multitouch-Ausführung, kombiniert werden.

Auf Kommunikation eingestellt

Neben den leistungsfähigen Intel-Prozessoren umfasst die Ausstattung der neuen Industrie-PCs zwei GBit-LAN-Netzwerkanschlüsse, sieben USB-Schnittstellen sowie einen Anschluss für das Bediendisplay und einen weiteren für Monitore mit Display-Port-Schnittstelle. Für Hardware-Erweiterungen stehen wahlweise zwei oder vier Einsteckplätze für PCI- und PCIe-Einsteckkarten zur Verfügung. Bei den Massenspeichern haben Anwender die Auswahl zwischen konventionellen Festplatten und verschleißfreien Solid-State-Speichern. Bosch Rexroth liefert die Industrie-PCs mit dem Betriebssystem Windows 7 oder Windows 10 aus. Die vorinstallierte Software umfasst Spracherweiterungen, Embedded und Security-Features sowie Software-Tools für die Wartung und Diagnose des Geräts.

Die neuen Industrie-PCs werden unter anderem ergänzt durch leistungsfähige Softwarepakete zur Steuerung, Regelung, Visualisierung, Datenverarbeitung, Analyse, Vernetzung. (jv)

SPS IPC Drives 2016: Halle 7, Stand 450

Diesen Artikel haben wir von unseren Kollegen der elektrotechnik übernommen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44384653 / SPS und IPC)