Anforderungsgetriebene Softwareentwicklung Neue Patente zur automatisierten Verwaltung von Softwareanforderungen

Redakteur: Martina Hafner

LDRA hat für seine Werkzeuge neue Patente angemeldet, um Softwareanforderungen automatisch zu verwalten und zu verfolgen. Nach der Patenterteilung wird die Technik in das Werkzeug TBreq integriert, dem Teil der LDRA Werkzeugreihe, der dem anforderungsgetriebenen Softwaretest gewidmet ist. Die neuen Funktionen richten sich insbesondere auch an die Nachfrage in sicherheits- und einsatzkritischen Industrien wie der Luftfahrt oder der Medizintechnik.

Firmen zum Thema

Bild: Grafische Benutzerschnittstelle des Tools TBmanager Dashboard
Bild: Grafische Benutzerschnittstelle des Tools TBmanager Dashboard
( Archiv: Vogel Business Media )

So erlauben die neuen Patente unter anderem die Automatisierung der Konstruktion einer Anforderungsverfolgungsmatrix (requirements traceability matrix (RTM)). Ferner unterstützten sie dabei, gemäß der Prinzipien der anforderungsgetriebenen Softwareentwicklung auch wirklich die Anforderungen ins Zentrum von Softwareentwicklung und Softwaretest zu rücken.

Im Einzelnen erlauben die neuen Funktionen unter anderem Entwicklern: Etablierung einer Basis ausgewählter Softwareanforderungen von der aus die Entwicklung und der Test beginnen; Delegierung von Aufgaben, die mit jeder einzelnen Anforderung verknüpft sind an die Mitglieder der Entwicklungsmannschaft; Zuordnung des Quellcodes zu jeder einzelnen Anforderung, daher wird die Erzeugung von Verfolgungsbeziehungen automatisiert; Verfeinerung der Quellcodezuordnung bis auf die Ebene von Klassen oder sogar individuellen Funktionen; Verifizierung der Anforderungen anhand einer großen Anzahl von Analysen und ausgeführten Tests des zugeordneten Quellcodes; Automatische Verknüpfung der Anforderungen, Testfälle und der Codeüberdeckungsergebnisse in einer vereinheitlichten Sicht aller Testebenen.

Die Integration soll im ersten Quartal 2009 freigegeben werden. Die neuen Funktionsmerkmale werden in den TBmanager Dashboard Bereich von TBreq v3.0 integriert, die somit laut Hersteller das Tool TBreq 3.0 einen mächtigen Satz in seinen Möglichkeiten vorwärts katapultieren soll, wenn es darum geht, komplexe Mehrfach-Beziehungen zwischen Anforderungen auf verschiedenen Ebenen der Anforderungshierarchie zu verwalten. Das neue TBmanager Dashboard macht diese Matrix dem Entwickler auf seiner Arbeitsstation zur Verifizierung zugänglich und ermöglicht die automatische Verknüpfung von Testergebnissen mit Reports auf Firmenebene und einem zentralen Repository.

(ID:287250)