Schlafhorst Electronics

Neue Gesellschafterstruktur, Umfirmierung zur AG und neues Firmenlogo

26.11.2007 | Redakteur: Claudia Mallok

Manfred Tillmann bildet mit Claus Brunen und Knut Richter den Vorstand der „Familien-AG“
Manfred Tillmann bildet mit Claus Brunen und Knut Richter den Vorstand der „Familien-AG“

Der Dienstleister für die Entwicklung und Fertigung elektronischer Baugruppen, Geräte und Systeme Schlafhorst Electronics in Mönchgladbach hat eine neue Gesellschafterstruktur und seine Rechtsform in eine Familien-AG umgewandelt. Sichtbares äußerliches Zeichen der Weiterentwicklung des Unternehmens ist das neue Firmenlogo.

Der EMS-Anbieter Schlafhorst Electronics hat seine Rechtsform von einer GmbH in eine AG umgewandelt. Der Vorstand der AG besteht aus den bisherigen Geschäftsführern und Gesellschaftern der ehemaligen Schlafhorst Electronics GmbH: Claus Brunen verantwortet die Bereiche Finanzen und Controlling, Knut Richter die Bereiche Produktion und Personal sowie Manfred Tillmann die Bereiche Vertrieb, Entwicklung, Einkauf und Logistik.

Als Aufsichtsrat wurde die nächste Generation der Familienmitglieder der drei Gesellschafter berufen: Joachim Brunen, Tim Richter und Sebastian Tillmann. Die Funktionen des Vorsitzenden des Vorstandes und des Aufsichtsrates nehmen die Mitglieder der beiden Organe im Wechsel wahr.

Der ehemalige Inhouse-Fertiger des weltweit führenden Textilmaschinenbauers Oerlikon Schlafhorst hat in diesem Jahr sein 10-jähriges Firmenjubiläum gefeiert. „Mit der Umfirmierung und dem Ausbau unserer beiden standorte in Möchengladbach und Lubsko in Polen haben wir die Basis für eine kontinuierliche und nachhaltige Weiterentwicklung gelegt“, betont SE-Vorstand Manfred Tillmann.

Das neue Firmenlogo soll äußerlich die Weiterentwicklung des Unternehmens signalsieren
Das neue Firmenlogo soll äußerlich die Weiterentwicklung des Unternehmens signalsieren

Aufbauend auf 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Elektronik- und Mechatronik-Baugruppen und Geräten für die Industrie, strebe das Unternehmen den Ausbau seiner Marktposition als Dienstleister für OEMs auch in allen verwandten Marktsegmenten an, so Tillmann. Den Schwerpunkt der Tätigkeit bilden die Automatisierungs- und Antriebstechnik, spezielle Netzgeräte, sowie die Mess-, Regel- und Steuerungstechnik für unterschiedliche Anwendungen in Industrie, Automotive und Medizintechnik.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 235346 / EMS)