Stromversorgung Netzteilsteuerung iseg Communication Server 2

Redakteur: Margit Kuther

Mit der MMS - Crate-Controller-Serie-CC2x und der Steuerungsbox iCSmini2 präsentiert iseg eine Embedded-Server-Hardware mit neuem Linux-Betriebssystem. Dies ermöglicht eine einheitliche Steuerung und Konfiguration fast aller iseg-Stromversorgungen.

Firmen zum Thema

iCS2: Der Embedded-Hardware-Server stellt eine Webbrowser-basierte Hardwarekonfigurations- und Steuerungsoberfläche bereit
iCS2: Der Embedded-Hardware-Server stellt eine Webbrowser-basierte Hardwarekonfigurations- und Steuerungsoberfläche bereit
(Bild: iseg)

Der iCS2 ist ein Embedded-Hardware-Server auf dem ein Linux-Betriebssystem läuft. Der iCS2 stellt eine Webbrowser-basierte Hardwarekonfigurations- und Steuerungsoberfläche bereit.

Bildergalerie

Zusätzlich verfügt das iCS-System über eine Vielzahl an vorinstallierten und einfach zu konfigurierenden Diensten wie EPICS, SNMP, OPC UA, HTTP/Websocket, SOAP sowie herstellerspezifischen HAL-API für Drittanbindungen wie Labview-VIs.

Der iCS2 lässt sich mit allen modernen Webbrowsern über eine bidirektionale Websocket-Push-Verbindungung steuern. So können Computer mit Linux, Windows oder auch OS-X-Betriebssystem sowie mobile Geräte wie Tablets per Ethernet oder direkt über das iCS2-eigene WLAN-Netzwerk verbunden werden.

Vielfältige Softwarefunktionen wie grafische Darstellung aller Parameter, Kanalgruppen und -profile und Logging zählen zum großen Funktionsumfang. Außerdem vereinfacht iCS2 die Firmwareaktualisierung der iseg-Geräte enorm.

Der iCS2 unterstützt nun ebenfalls die konfigurationsfreie automatische MASTER-SLAVE Crate-Verbindung der neuen iseg-MMS-Crate-Controller-Serien. Alle Hardwareeinstellungen können automatisch angelegt und gesichert werden.

Crates älterer Produktserien können jetzt ebenfalls per Ethernet gesteuert bzw. als Erweiterung eines neuen MMS-Systems eingesetzt werden. Informationen über weitere Produkte von iseg finden Interessenten im Internet oder im aktuellen Katalog.

(ID:43907922)