Faseroptischer Temperatursensor Nanoskaliertes GaAs-Pulver ersetzt GaAs-Chip

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Firmen zum Thema

(Optocon)

Faseroptische Temperatursensoren sind aufwändig in der Herstellung und mechanisch empfindlich. Abhilfe versprecht Optocon: Die faseroptischen Temperatursensoren sind in einer Nanopulver-Version erhältlich. Nanoskaliertes GaAs-Pulver in Klebstoff gebunden, ersetzt den bisherigen GaAs-Chip. Durch Lichtstreuung der Partikel ist die optische Response ähnlich der des Kristalls. Damit sind mechanisch stabilere Sensoren möglich: vom Mikrowellenfeld bis zu starken elektrischen und magnetischen Feldern. Die Sensoren lassen sich mit dem NANO-KIT in wenigen Schritten selbst präparieren.

(ID:38959980)