Suchen

Nachrüstlösung senkt NOx-Ausstoß um 95 Prozent

Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Während die Politik noch zaudert, handelt die Wirtschaft: Das dänische Unternehmen Amminex hat eine Hardware-Lösung vorgestellt, mit der sich der NOx-Ausstoß um 95 Prozent bei reduzieren lässt. Der Emissionsstandard Euro 6 soll dadurch locker unterboten werden.

Firmen zum Thema

Die Untersuchungen belegen, dass BlueFi ohne größeren Zusatzaufwand rund 95 Prozent des NOx aus den Abgasen des Dieselfahrzeugs mit Euro 5 effektiv entfernt.
Die Untersuchungen belegen, dass BlueFi ohne größeren Zusatzaufwand rund 95 Prozent des NOx aus den Abgasen des Dieselfahrzeugs mit Euro 5 effektiv entfernt.
(Bild: Faurecia)

Das Clean-Tech Unternehmen Amminex hat mit BlueFit eine Hardware-Nachrüstlösung für die Reinigung von Dieselabgasen entwickelt, mit welcher die strengen Emissionsstandards von Euro 6 unter realen Fahrbedingungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen werden.

Unabhängige Tests des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der Technischen Universität Graz (Österreich) unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Hausberger konnten die Effizienz von BlueFit unter realen Fahrbedingungen nachweisen. In den Tests wurde ein herkömmliches mittelgroßes, drei Jahre altes Dieselfahrzeug mit einem 1,5-Liter-Motor (Euro 5) verwendet.

Die Emissionen des Fahrzeugs wurden sowohl vor als auch nach der Nachrüstung des Wagens mittels PEMS-Geräten (tragbare Emissionsmesssysteme) erfasst. Die Basismessungen des Autos ergaben zunächst Emissionen von 800 mg (Sommer) bis zu 1.300 mg (Frühling) NOx pro Kilometer, was vier bis sieben Mal mehr ist als der Euro 5-Grenzwert. Dieser erlaubt nur Emissionen von 180 mg NOx pro Kilometer.

Nach der Nachrüstung des Autos mit BlueFit zeigte sich, dass die durchschnittlichen Emissionen unter realen Fahrbedingungen auf 40 mg NOx pro Kilometer reduziert wurden. Dieses Ergebnis liegt deutlich unter dem aktuellen Emissionsstandard von Euro 6, der 80 mg NOx pro Kilometer erlaubt.

Die Untersuchungen belegen, dass BlueFi ohne größeren Zusatzaufwand rund 95 Prozent des NOx aus den Abgasen des Dieselfahrzeugs mit Euro 5 effektiv entfernt. Der mit BlueFit ausgestattete Pkw emittiert nun nur noch die Hälfte der Menge an NOx, welche mit dem letzten Euro-6-Standard zugelassen ist. Damit kann es die vorgeschlagene blaue Plakette erhalten und Umweltzonen befahren.

„Wir freuen uns sehr über die Testergebnisse und Leistung von BlueFit unter realen Fahrbedingungen“, so Tue Johannessen, Chief Technology Officer von Amminex. „Damit zeigen wir, dass eine Nachrüstung von bestehenden Euro 5-Dieselfahrzeugen das NOx-Problem ohne negative Auswirkungen auf Fahrbarkeit und Leistung lösen kann.“

Neben dem PEMS-Test protokolliert Amminex kontinuierlich die Systemleistung bei allen ausgerüsteten Fahrzeugen in einer Online-Datenbank. Die Ergebnisse werden in Echtzeit aktualisiert und stehen der Öffentlichkeit über die NOxTracker-App für Apple und Android Smartphones zur Verfügung.

Die Datenbank macht ersichtlich, dass die Technik besonders bei städtischen Fahrten mit niedrigen Geschwindigkeiten, nach dem Kaltstart und bei kaltem Wetter besonders effizient ist. Dies sind Bedingungen, bei denen eine effektive NOx-reduzierende Lösung besonders notwendig ist.

Amminex gehört seit 2016 zum Automobilzulieferer Faurecia. Das Unternehmen hat bereits mit ASDS (Ammoniak Storage and Delivery System) eine neue Technologie für Nutzfahrzeuge entwickelt, die Stickoxid-Emissionen (NOx) nachweislich um 99 Prozent reduziert. Das System wurde auf über 30 Millionen Kilometern unter realen Fahrbedingungen getestet und hat dabei 360 Tonnen NOx eingespart. Die Alternative, AdBlue, reduziert bei gleichen Fahrbedingungen in der Stadt deutlich weniger NOx.

Was ist BlueFit?

Die BlueFit-Lösung besteht aus zwei Hauptelementen: Eine verkleinerte Version des ASDS, das bereits bei Nutzfahrzeugen und einem SCR-Katalysator eingesetzt wird. Die ASDS ist in der Reserveradmulde installiert und der SCR-Katalysator ist an der Abgasleitung unter dem Auto angebracht. BlueFit erfordert keine Änderungen im Motorraum, der Kalibrierung des Motors, dem Diesel-Partikelfilter oder dem Stromnetz..

Die Standard-BlueFit-Konfiguration hat zwei kompakte Patronen mit festem Ammoniak, was 16 Liter AdBlue entspricht. Die Reichweite wird rund 15.000 km betragen, bevor es Zeit für einen zweiminütigen Patronenaustausch in einer Werkstatt ist. Einige Pkw-Modelle haben Platz für eine dritte Patrone, die die Reichweite potenziell auf mehr als 20.000 Kilometer verlängert.

(ID:44872198)