Thermomodellierung Multidisziplinäre Simulationsmöglichkeiten

Redakteur: Kristin Rinortner

Bei SINDA/G von MSC/NAI handelt es sich um System für Thermodesign, das über einen Thermo-Solver verfügt, der in kurzer Zeit große, komplexe, nicht-lineare Thermomodelle, einschließlich

Firmen zum Thema

Bei SINDA/G von MSC/NAI handelt es sich um System für Thermodesign, das über einen Thermo-Solver verfügt, der in kurzer Zeit große, komplexe, nicht-lineare Thermomodelle, einschließlich temperaturabhängiger Thermoeigenschaften, Strahlung und orthotroper Materialeigenschaften, lösen kann. Das Tool enthält besondere Verknüpfungen zu wichtigen Thermostrahlungscodes wie THERMICA, NEVADA, TRASYS, TSS und dem Strahlungs-Solver SINDARad. Mit diesem Solver lassen sich kritische orbitale Erwärmungseffekte in Satellitensimulationen einbeziehen, die mit anschließenden Thermo-/Stressprognosen verkettet werden können. Plug-Ins für eine nahtlose Integration in bestehende Umgebungen zur Thermomodellierung sind vorhanden. Das bedeutet einen transparenten Zugriff auf die Thermofunktionen und automatische Synchronisation zwischen finiten Elementen und der Thermodarstellung eines Systems.

In Kombination mit den Thermomanagementlösungen P/Thermal, Marc Thermal und Nastran Thermal ist die Thermolösung für die Simulation von Düsentriebwerken geeignet. Außerdem eröffnet die Kombination der Tools von MSCund NAI breiteren Zugang zu Thermomanagementmärkten für Kühlsysteme in den Bereichen Mechatronik und Elektronik

(ID:279522)