Technologie in der Diskussion

Multicore – Fluch oder Segen oder beides?

| Redakteur: Martina Hafner

Einer von sechs Multicore-Experten, die sich der Diskussion auf dem ESE Kongress stellen werden: Dr. Albrecht Mayer, Infineon, System Architect AURIX 3rd Generation, beschäftigte sich bereits in seiner Doktorarbeit and der TU München mit Multi-Core Architekturen. Seit mehr als 15 Jahren ist er bei Infineon verantwortlich für die TriCore und AURIX Debug-, Calibration- und Messlösung.
Einer von sechs Multicore-Experten, die sich der Diskussion auf dem ESE Kongress stellen werden: Dr. Albrecht Mayer, Infineon, System Architect AURIX 3rd Generation, beschäftigte sich bereits in seiner Doktorarbeit and der TU München mit Multi-Core Architekturen. Seit mehr als 15 Jahren ist er bei Infineon verantwortlich für die TriCore und AURIX Debug-, Calibration- und Messlösung. (Bild: Infineon AG)

Während die Realisierung von Multicore-Systemen auf Hardware-Ebene relativ effektiv erfolgt, ergeben sich seitens System-Architektur und Software neue Herausforderungen. Worauf Embedded-Entwickler ihr Augenmerk legen müssen, diskutieren ausgewählte Multicore-Experten Anfang Dezember auf dem ESE Kongress (www.ese-kongress.de).

Multicore wird zum Schlagwort wenn es darum geht, höhere Anforderungen an Rechenleistung, geringere Stromaufnahme und bessere Kosteneffizienz zu adressieren. Frühzeitige Ansätze waren vor allem im Bereich von Rechenzentren und Supercomputing zu sehen, doch die genannten treibenden Faktoren sowohl auf Kunden- als auch Herstellerseite machen eine Einführung dieser Technologie auch bei eingebetteten Systemen verlockend und notwendig.

Während die Realisierung von Multicore-Systemen auf Hardware-Ebene relativ effektiv erfolgt, ergeben sich neue Herausforderungen bei System-Architektur und Software. Dabei ist nicht nur ein gelungener Einstieg in die Welt von Multicore das Ziel, sondern häufig das Portieren von existierenden Single-Core-Lösungen auf eine – unter Umständen völlig neue - Multicore-Familie von essentiellem Interesse.

Sowohl bei der Auswahl einer geeigneten Microcontroller-Familie als auch beim Architektur-Design des Systems und der Software gilt es daher wichtige Dinge zu berücksichtigen. Neue Kriterien wie Aspekte der funktionalen Sicherheit spielen eine immer größere Rolle und grundlegene Design-Entscheidungen spiegeln sich schlussendlich in der Gesamtleistung des Systems wider.

Welche Punkte gilt es also im Augenmerk zu haben um einen erfolgreichen, zukunftssicheren Umstieg zu schaffen? Welche Änderungen ergeben sich in der Toolkette? Wie kann ein Multicore-System praktikabel debugged werden?

Diese Fragen diskutieren ausgewählte Multicore-Experten am Dienstag den 1. Dezember in Sindelfingen auf dem ESE Kongress (Sindelfingen, 30.11.-4.12.2015), dem größten Kongress für professionelles Embedded Software Engineering im deutschsprachigen Raum.

Am Vorabend der Multicore-Vortragsreihe stellt Moderator Marcus Gößler, Trainer und Coach bei MicroConsult, sechs ausgewählten Multicore-Experten aus der Industrie die Frage << Multicore - Segen oder Fluch oder beides?>> Diskutanten sind: Mario Cupelli, CTO bei HighTec, Dr. Albrecht Mayer, System Architekt bei Infineon, Heiko Rießland, Produktmarketing Manager bei PLS, Dr. Karsten Schmidt, Entwicklungsingenieur und Projektleiter bei Audi Electronics Venture, André Schmitz, FAE bei Green Hills sowie Christopher Seidl, Technical Marekting Manager bei ARM/Keil.

Die Podiumsdiskussion << Multicore - Segen oder Fluch oder beides?>> findet am 1. Dezember um 18:20 Uhr statt. Den Rahmen für vertiefende Gespräche liefert die anschließenden Entwicklerparty mit speziellem Multicore-Stammtisch.

Weitere Angebote zum Thema Multicore auf dem ESE Kongress sind das Kompaktseminar Multicore-Controller-Praxis sowie die ganztägige ESE Vortragsreihe Multicore am 3. Dezember. Das komplette Angebot der ESE 2015 umfasst mehr als 100 Vorträge, Kompaktseminare, über 50 Aussteller sowie Rahmenprogramm an fünf Tagen.

Aktuelle Trends bei Multicore-Mikrocontroller-Architekturen

Mikrocontroller & PLDs

Aktuelle Trends bei Multicore-Mikrocontroller-Architekturen

25.08.15 - Multicore-MCUs gewinnen in Embedded-Systemen immer mehr an Bedeutung. Doch was bieten sie heute und in naher Zukunft, um den Hunger nach mehr Leistung bei gleichzeitiger Energie-Diät zu stillen? lesen

SHIM: Beschreibungssprache für Mehrkernprozessoren

Multicore-Programmierung

SHIM: Beschreibungssprache für Mehrkernprozessoren

22.05.14 - Der XML-basierte Standard SHIM zielt auf eine einheitliche Beschreibung von Prozessoreigenschaften. Dadurch soll es für Tool-Hersteller leichter werden, ihre Werkzeuge auf die Multicore-Chips abzustimmen. lesen

Sicherheit auf höchstem Level für Multicore-Prozessoren

Virtualisierung

Sicherheit auf höchstem Level für Multicore-Prozessoren

27.01.14 - Das Betriebssystem PikeOS erschließt Multicore-CPUs für sicherheitskritische Anwendungen - zunächst in der Bahntechnik. Avionik, Automotive, industrielle Automation und Medizintechnik werden folgen. lesen

Entwicklungen in der Embedded-Multicore-Virtualisierung meistern

Software- & Prozessortechnik

Entwicklungen in der Embedded-Multicore-Virtualisierung meistern

23.07.12 - Viele Jahre lang war die Virtualisierung das Flaggschiff der Serverwelt. Die steigende Komplexität und Vielfalt der Embedded-Systeme verlangt nun aber nach einer Virtualisierungstechnik. lesen

Embedded-Sicherheit durch Hypervisor und Hardware-Virtualisierung

Embedded-Sicherheit durch Hypervisor und Hardware-Virtualisierung

10.10.15 - Das Internet der Dinge erfordert die Vernetzung verschiedenster Komponenten und Systeme. Gleichzeitig muss die Sicherheit gewahrt bleiben. Ein Spagat, den es zu bewältigen gilt. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43735082 / Mikrocontroller & Prozessoren)