Suchen

MSC COM Express Modul mit Intel Core 8

| Redakteur: Margit Kuther

Das COM-Express-Modul von Avnet Integrated eignet sich dank Intels Core-8-CPUs für High-End-Anwendungen. Diese leistungsstarken CPUs mit Code-Name „Coffee Lake” nutzen bis zu sechs Kerne.

Firmen zum Thema

MSC COM Express Modul: Leistungsstark dank Intels Core-8-CPUs
MSC COM Express Modul: Leistungsstark dank Intels Core-8-CPUs
(Bild: Avnet Integrated )

Das COM-Express-Modul MSC C6B-CFLH trägt wahlweise Core-i7-, Core-i5- oder Xeon-Prozessoren von Intel. Intels CPUs der 8. Generation bieten eine deutlich höhere Rechen- und Grafikleistung als die Vorgänger-Prozessoren mit Core 7.

Das COM-Express-Modul MSC C6B-CFLH eignet sich für Einsatzgebiete in der Medizin, Gaming, Übertragungstechnik und Medien-Produktion, aber auch in Video- und Verkehrsüberwachung, Verkehrslenkung und Mautsystemen.

Engineering-Muster des COM-Express-Moduls MSC C6B-CFLH werden im 2. Quartal 2018 bei Avnet Integrated Solutions verfügbar sein. Ähnlich wie vergleichbare Produkte werden diese neuen Module mit Core-Prozessoren der 8. Generation von Intel mit einer 15-jährigen Verfügbarkeit ausgestattet sein. Entwicklung und Produktion der Produkte liegt in Deutschland.

Technische Spezifikationen

Die COM-Express-Typ-6-Module MSC C6B-CFLH im „Basic” Formfaktor mit den Abmessungen 125 mm x 95 mm runden das obere Ende des MSC-Produktportfolios ab. Die leistungsfähigen Boards werden mit drei Prozessorvarianten angeboten: Intel Core i7-8850H mit 6 CPU Cores / 12 Threads, i5-8400H mit 4 CPU Cores / 8 Threads und Intel Xeon E-2176M mit 6 CPU Cores / 12 Threads. Speichermodule mit insgesamt bis zu 32-GB-DDR4-2666-DRAM können in die zwei SO-DIMM-Schächte der COM-Express-Module eingesetzt werden.

Das Xeon-basierende Modul unterstützt zusätzlich ECC (Error Check and Correct) für höhere Sicherheitsanforderungen, wenn entsprechende ECC-Speichermodule verwendet werden. Die maximale Verlustleistung der Module liegt zwischen 35 W und 55 W abhängig vom Betriebsmodus. Diese Prozessorboards der oberen Leistungsklasse können im Temperaturbereich 0 – 60 °C betrieben werden.

Die Prozessoren verfügen über Intels leistungsfähige UHD-Grafik und kommen mit den Chipsätzen QM370 oder C246 von Intel. Der integrierte Grafik-Controller erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von bis zu drei unabhängigen Anzeigen, die jeweils bis zu 4k-Auflösung haben können, und verfügt über Hardware-basierendes Video Encoding und Decoding bis zu 4k-Auflösung. DirectX 11.3/12 wird ebenso unterstützt wie Open CL 1.2/2.0/2.1 und OpenGL 4.3/4.4/4.5.

Die COM-Express-Module bieten 3 x DisplayPort/HDMI/DVI Ausgänge sowie eDP/LVDS, 8x PCI Express Gen 3 x1 Lanes und eine Schnittstelle PEG x16 Gen 3. 4 x SATA 6 Gb/s, 4 x USB 3.0 Gen 1 und 4 x USB 2.0 sind ebenso verfügbar wie ein TPM-2.0-Baustein für Sicherheit und Verschlüsselung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45229496)