Aktion Elektronik hilft

Modulares Stromsystem für die Tsunami-Helfer in Indonesien

| Redakteur: Kristin Rinortner

Energiewürfel: Power-Blox liefert Strom in rauen Umgebungsbedingungen fernab des öffentlichen Netzes. Der Betrieb von elektrischen Geräten auf dem Feld ermöglicht eine enorme Effizienzsteigerung bei der landwirtschaftlichen Arbeit.
Energiewürfel: Power-Blox liefert Strom in rauen Umgebungsbedingungen fernab des öffentlichen Netzes. Der Betrieb von elektrischen Geräten auf dem Feld ermöglicht eine enorme Effizienzsteigerung bei der landwirtschaftlichen Arbeit. (Bild: Stäubli)

Die Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe nutzen bei der Katastrophenhilfe in Indonesien die Power-Blox. Das tragbare und modulare Energiesystem liefert u.a. Strom für Notunterkünfte.

Bei der Elektrifizierung von Haushalten oder kleinen Unternehmen in ländlichen Gebieten sind Funktionen wie einfache Installation, Ausfallsicherheit und Robustheit entscheidend. Akteure in der internationalen Entwicklungsarbeit und Hilfsorganisationen wenden das System Power-Blox von Stäubli in vielen Vorhaben an.

„Zuverlässige Elektrizität ist für fast alle Ziele der nachhaltigen Entwicklung sowie für alle Katastropheneinsätze unerlässlich. Derzeit werden unsere Energiewürfel vom Schweizerischen Hilfswerk für humanitäre Hilfe in Indonesien für die Elektrifizierung von Wasseraufbereitungsanlagen und in Notunterkünften während des Tsunami-Hilfseinsatzes eingesetzt“, sagt Matthias Mack, Director Alternative Energies bei Stäubli Electrical Connectors.

Power-Blox ist ein vollwertiges Energiesystem mit einer Leistung von 200 W, das 5 und 12 V Gleichstrom sowie 230 V Wechselstrom liefert. Alle Komponenten sind in einer würfelförmigen roten Box kombiniert. Das modulare Konzept ermöglicht sowohl eine netz­unabhängige Insellösung als auch die Versorgung einzelner Geräte durch Stapeln der Würfel, bis die erforderliche Leistung und Kapazität erreicht sind.

Die universelle „Energieschnittstelle“ kann mit jeder externen Energiequelle oder Speicher kombiniert werden. Sobald zwei Würfel miteinander verbunden sind, passen proprietäre Algorithmen das System an und schaffen ein sogenanntes „Swarm Grid“ (Schwarmnetz), das fluktuierenden Strom regelt. Jeder Bestandteil des Netzes beobachtet dabei das Netz und passt sich mithilfe von KI an. Durch die patentierte Schwarm-Technik kann das Netz durch Plug-and-Power der einzelnen Würfel in Betrieb genommen, erweitert, verkleinert oder aufgeteilt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45586660 / Verbindungstechnik)