Steuerungen

Modulare Sicherheits-SPS

| Redakteur: Gerd Kucera

(Bild: Mitsubishi Electric)

Viele zentrale Anwendungen in der Produktion verlangen deshalb volle Redundanz gemäß der Sicherheitsstufe 2 (Safety Integrity Level 2, SIL 2) nach IEC 61508, damit kritischen Systeme auch bei einem Ausfall der primären CPU-Einheit funktionsfähig bleiben. Das SPS-Redundanzpaar MELSEC iQ-R erfüllt die Anforderungen an die funktionale Sicherheit. Die Programmierplattform GX Works3 bietet eine gemeinsame Umgebung zur Programmierung der Prozess- und Sicherheitssteuerung. Das ermöglicht die Ausführung von integrierten Prozess- und Sicherheitssteuerungsprogrammen mit einem einzigen CPU-Modul.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45421782 / SPS und IPC)