Suchen

Modulare Energiespeicher sicher kontaktieren

| Redakteur: Kristin Rinortner

Der Steckverbinder Han S ermöglicht die schnelle und verwechselungssichere Kontaktierung von Batterie-Speichermodulen und unterstützt somit die Verarbeitung hoher Stückzahlen.

Firmen zum Thema

Hochstromkontakte: Han S verbindet modulare Batteriespeicher sicher. Die kompakten und flexiblen Gehäuse bieten Platz für Kontakte bis 200 A.
Hochstromkontakte: Han S verbindet modulare Batteriespeicher sicher. Die kompakten und flexiblen Gehäuse bieten Platz für Kontakte bis 200 A.
(Bild: Harting)

Harting stellt mit Han S erstmals einen speziellen Steckverbinder für den massenhaften Anschluss von Batteriespeichermodulen vor. Die Reihe erfüllt die technischen Anforderungen der aktuellen Normen für stationäre Energiespeichersysteme (u.a. UL 4128) und bietet dem Anwender optimale Sicherheit für die angeschlossenen Einheiten. In den Gehäusen der Reihe ist jeweils Platz für einen Hochstromkontakt bis 200 A.

Die Stiftkontakte sind im Anbaugehäuse montiert, das frei drehbar ist. Die Verriegelung erschließt sich intuitiv. Die Farben Rot für Plus und Schwarz für Minus sowie die mechanische Kodierung machen die Schnittstellen verwechselungssicher.

Alternativ kann mit der Serie auch der Steuerstrang (BUS-System) für das Batteriemanagement-System aufgebaut werden. Dazu stehen spezielle Stiftkontakte bereit, die im Anbaugehäuse montiert werden. Modulare Stromspeicher stellen besondere Anforderungen an Schnittstellen: Für die Verkabelung von Lithium-Ionen-Batterien z.B. werden Steckverbindungen benötigt, die kompakt sind und die Umgebung nicht aufheizen, auch wenn sie hohe Ströme übertragen. Um die Speichereinheiten optimal packen zu können – hinsichtlich Leistungssteigerung und effiziente Kühlung – müssen die Gehäuse möglichst frei beweglich sein.

Die Reihe verbindet gerade Anbaugehäuse mit gewinkelten „Tüllen“, in die drehbare Schutzelemente für die Kontakte integriert sind. Diese Kombination kann auch im montierten Zustand um 360° gedreht werden. Das ist wichtig, weil im Speicherschrank zwischen Türöffnung und Speichermodul nur sehr begrenzt Platz für Anschlüsse und Leitungen zur Verfügung steht. Resultat sind flexible Steckverbinder mit hoher Stromtragfähigkeit, die die Integration möglichst vieler Speicherkomponenten auf knappem Bauraum ermöglichen.

(ID:46626950)