Mixed-Signal-Oszilloskop bis 500 MHz und 10 GS/s

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit dem MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit Bandbreiten von 100 bis 500 MHz und einer Abtastrate bis 10 GS/s.
Mit dem MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit Bandbreiten von 100 bis 500 MHz und einer Abtastrate bis 10 GS/s. (Bild: Rigol)

Die Familie MSO/DS7000 von Rigol bietet neben einer Bandbreite von 100 bis 500 MHz eine Abtastrate von 10 GS/s.

Das MSO/DS7000 von Rigol bietet Bandbreiten von 100 bis 500 MHz. Ein Upgrade der Bandbreite ist jederzeit möglich. Die Abtastraten betragen laut Hersteller 10 GS/s. Alle Geräte der Familie verfügen über ein Touch-Display mit 10,1 Zoll, auf dem sich Cursopositionen und deren Koordinaten, mathematische Parameter sowie Analysefunktionen darstellen lassen.

Zur Erfassung und Verarbeitung von Messdaten und großen Datensätzen steht beispielsweise eine Speichertiefe von bis zu 500 Mio. Punkten bereit. Und mit einer Waveform-Capture-Rate von bis zu 600.000 wfms/s kann der Anwender schnelle Signalfolgen erfassen, darstellen und auswerten. Analyse (Decoding) und die entsprechenden Darstellmöglichkeiten realisiert Rigol mit seiner UltraVision-II-Architektur.

Herstück der Oszilloskop-Familie ist die UltraVision-II-Architektur, eine On-Chip-ASIC-Technik.
Herstück der Oszilloskop-Familie ist die UltraVision-II-Architektur, eine On-Chip-ASIC-Technik. (Bild: Rigol)

Verschiedene Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten (erweiterte FFT, Masken-Test, Jitter- und Power-Analyse) sind wie seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Integrierte Voltmeter, Frequenzzähler und ein optionaler 2-Kanal-Arbiträrer-Funktionsgenerator runden den Messumfang ab.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45351037 / Messen/Testen/Prüfen)