Suchen

Mixed-Signal-Oszilloskop bis 2 GHz und Echtzeit-Eye-Diagramm

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Bereits im Frühjahr hat Rigol seine Serie MSO 8000 vorgestellt. Jetzt hat der Hersteller seine Serie unter anderem um ein Echtzeit-Augendiagramm ergänzt

Firmen zum Thema

Die MSO 8000 bis 2 GHz gibt es seit Frühjahr 2019 und wurde jetzt um zusätzliche Funktionen ergänzt.
Die MSO 8000 bis 2 GHz gibt es seit Frühjahr 2019 und wurde jetzt um zusätzliche Funktionen ergänzt.
(Bild: Rigol )

Bei seiner Oszilloskop-Familie MSO 8000 verspricht Rigol eine signifikante Ergänzung zu seinem UltraVision-II-Oszilloskop-Portfolio, das ebenfalls den selbstentwickelten Chipset enthalten. Verfügbar sind die Modelle in den Standard-Bandbreiten von 600 MHz über 1 bis 2 GHz (jeweils für zwei Kanäle) mit einer maximalen Abtastrate von 10 GS/s. Laut Hersteller gehören automatisierte Tests in Fabriken, Protokollanalysen für serielle Busse in der Fahrzeugelektronik, Messen elektronischer Schaltungen, Schaltleistungsmessungen und -analysen im Leistungsbereich zu den Aufgaben der Oszilloskope.

Digitale Analyse

Die MSO-Variante hat Rigol um zusätzliche Funktionen erweitert: Die Oszilloskope verfügen über eine integrierte Messmethode mit Echtzeit-Augendiagramm und Jitter-Analysesoftware, wobei die Darstellung des Jitter-Trends speziell für die Digitale-Analyse hervorzuheben ist. Vielfältigste Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten (erweiterte FFT von 1 Mio. Punkten, Masken-Test und Power-Analyse) sowie eine integrierte Signalsuchfunktion sind wie alle üblichen Seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Integriertes Voltmeter, Frequenzzähler und ein optionaler 2-Kanal-Arbiträrer-Funktionsgenerator runden den kompletten Messumfang dieses 7-in-1-Gerätes ab. Auch verschiedene Schnittstellen wie USB-Host, USB-Device, HDMI, LAN, USB-GPIB (Adapter) und AUX OUT sind verfügbar.

Sämtliche Erweiterungen bietet Rigol als Software-Upgrade an. Dazu gehören höhere Bandbreiten, MSO-Ready mit 16 digitalen Kanälen, Serielles Dekoding, Speichererweiterung und die 2-Kanal-Arb-Waveformgenerator-Funktionen per Software-Upgrade an. Anwender können somit mit einer kleineren Ausstattung beginnen und bei steigenden Messanforderungen im Labor die Leistungsfähigkeit der Oszilloskope anpassen. Auch hier bietet Rigol seine 3-Jahre-Garantie jedem Anwender an.

Der Anwender kann auf ein umfangreiches Zubehörprogramm zurückgreifen: Von aktiven und passiven Tastköpfen, Hochspannungstastköpfen und 19-Zoll-Einbaurahmen, Softwaretreiber für bekannte Pakete und Hochsprachen sowie die kostenlose UltraScope-Bediensoftware und ein Web Remote Control.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46086509)