MicroTCA.4-System

Mit White-Rabbit-Support und JTAG-Switch-Modul

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: VBM-Archiv)

Pentair hat sein 12 Slot MicroTCA.4-System, das speziell für die Anforderungen der Advanced Physics Community entwickelt wurde, mit zwei neuen Features erweitert. White Rabbit, eine Erweiterung des Ethernet-Protokolls, bietet eine präzise Synchronisation zwischen den einzelnen Rechnerknoten. Pentair und N.A.T haben das Schroff MicroTCA.4 System auf dieser Basis weiter ausgebaut. Das White Rabbit Clock Modul des MicroTCA Carrier Hub (MCH) von N.A.T. mit zwei White Rabbit Empfängern generiert dabei jede Art von Takt- und Trigger-Signalen phasenstarr zu im Netz befindlichen White Rabbit Quellen. Diese Signale und Events werden über die Backplane des Schroff MicroTCA-Systems an die jeweiligen AMC-Module geroutet. Damit wird eine Synchronisierung mit einer Genauigkeit von kleiner einer Nanosekunde bei ca. 1000 Knoten über eine Distanz von bis zu 10 km per Glasfaser oder Kupferleitung möglich. Die zweite Neuerung betrifft das Monitoring und das Firmware-Update von FPGAs auf AMC-Modulen. Es wurde ein JSM-Modul entwickelt, mit dem man auf die einzelnen FPGAs zugreifen kann.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44059125 / Gehäuse & Schränke)