Sicherheitssteuerung Mit SIL 3-zertifizierter Sicherheitstechnik schneller zur TÜV-Abnahme

Von Gerd Kucera

Anbieter zum Thema

(Bild: Eckelmann)

Die frei programmierbare Sicherheitssteuerung E SLC 89 unterstützt Safety-Applikationen bis SIL3 bzw. PLe und fügt sich nahtlos in die durchgängigen EtherCAT-Automatisierungslösungen von Eckelmann ein. Der E PLC Designer dient als Single-Point-of-Engineering für alle SPS- und Safety-Funktionen und ermöglicht Maschinenherstellern ein schnelles Engineering zur Erfüllung der Europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Die Maße: 52 mm x 120 mm x 76 mm. Verarbeitet werden jeweils 1.024 Byte für sichere Ein- und Ausgangsdaten inkl. Austauschvariablen. Dies ermöglicht beispielsweise die Kopplung bis zu 170 FSoE-Slave-Modulen mit jeweils max. 8 Ein- und 8 Ausgängen oder aber 128 FSoE-Slave-Modulen und 256 Bytes für Variablen, die sich zwischen E SLC 89 und E EXC 89 austauschen lassen. Für dezentrale Sicherheitslösungen gibt es einen Buskoppler zur Integration von I/O-Inseln.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47953388)