Verriegelbares Netzkabel Mit Schweizer Sicherheitsstecker nach der Norm SEV1011

Redakteur: Kristin Rinortner

Firmen zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)

Schaffner hat die Netzkabel-Familie IL13 mit integriertem Verriegelungs-System für IEC-Stecker-Filter auf die aktuellen Richtlinien der Schweizer Norm angepasst. Die Schweizer Ausführung der Kabelfamilie mit IEC-Lock, die mit Hilfe eines einfach bedienbaren Verriegelungsknopfes im IEC-Stecker-Filter einrastet und ebenso leicht mit einem Druck auf den Bedienknopf wieder entriegelt werden kann, wurde auf teilisolierte Netzstecker gemäß der neuen Sicherheitsrichtlinie SEV1011 umgestellt. Damit wird der Berührungsschutz beim Einstecken und Ausziehen in Steckdosen Typ 12 (ohne Schutzkragen) erhöht. Die Verwendung der Netzkabel der IL13 Familie verbessert die Zuverlässigkeit elektronischer Systeme, die Vibrationen ausgesetzt sind wie z.B. bei mobilen Anwendungen. IL13 ist für alle Geräte einsetzbar, die auf eine sichere Netzverbindung angewiesen sind, wie in der IT-, Medizin-, Labor oder Kommunikationstechnik. Das Netzkabel mit dem patentierten IEC-Lock erfordert keine Veränderung an bestehenden IEC-Steckern. Es kann mit jedem Stecker-Filter oder IEC Stecker des Typs C14 des Unternehmens gemäß Norm EN60320 bis 10 A verwendet werden. Das Kabel ist standardmäßig in schwarz in einer Länge von 2 m lieferbar. Die rote Kennzeichnung des Verriegelungsknopfes macht IL13 unverwechselbar gegenüber herkömmlichen Netzkabeln.

(ID:36650030)