Suchen

DC/DC-Wandler Mit Montageplatte oder Kühlkörper

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die DC/DC-Wandler PCMDS80 von MTM Power wurden als dezentrale Stromversorgung speziell für Anwendungen in der Fahrzeugtechnik und zur Versorgung von geschlossenen Subsystemen auf Schienenfahrzeugen entwickelt.

Firmen zum Thema

(Bild: MTM)

Sie haben drei Eingangsbereiche, die ihren Einsatz an 24-V- bis 110-V-Batterien in Bordnetzen gemäß EN 50 155 erlauben. Die Wandler sind aber auch für den Einsatz in Applikationen der Industrie und Telekommunikation geeignet.

Die PCMDS80 liefern eine Ausgangsleistung von 80 W und arbeiten in Eintakt-Flußwandler-Topologie mit 50 kHz Schaltfrequenz. Mit Hilfe eines Transformators und einer sekundärseitigen Längsdrossel wird eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung von 12, 13,8, 24, 27,6 oder 48 V erzeugt, die durch eine Pulsweitenmodulation nach dem Current Mode-Prinzip geregelt wird. Die Geräte können in einem Temperaturbereich von –40 bis 70 °C ohne Derating eingesetzt werden und verfügen über einen Wirkungsgrad von bis zu 88%. Die Maße der Version mit Grundplatte betragen 119 mm x 100 mm x 40 mm. Durch die robuste Konstruktion mit Kontaktkühlung (BPC-Technology) wird die Verlustwärme über die Montageplatte abgeleitet und die Lebensdauererwartung der Geräte erhöht. Daneben ist eine Kühlkörpervariante mit 119 mm x 115 mm x 65 mm (Länge x Breite x Höhe) erhältlich.

Der thermoselektiven Vakuumverguss (EP 1 987 708, U.S. Patent No. 8,821,778 B2) garantiert eine homogene Wärmeverteilung im Modul sowie eine hervorragende Beständigkeit gegenüber Umweltbelastungen wie Schock, Vibration und Feuchte. Die wartungsfreien Wandler sind leerlauffest, durch primär- und sekundärseitige Leistungsbegrenzung kurzschlusssicher und für den Einsatz in Geräten der Schutzklasse II vorbereitet. Außerdem erfüllen sie die Brandschutzanforderungen der Norm EN 45 545-2.

(ID:44701566)