Suchen

Industrieobjektiv Mit mikroskopischer Auflösung bis 300 Linienpaaren je mm im Objekt

| Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: Qioptiq )

Qioptiq, ein Tochterunternehmen von Excelitas Technologies, hat ein neues Objektiv für hochauflösende Zeilenkameraanwendungen mit sehr großen Sensoren entwickelt. Das inspec.x HR 2.4/128 3.33x erreicht eine extrem hohe Auflösung von bis zu 300 Linienpaaren je mm im Objekt. Es ist optimiert für bis zu 82 mm lange 16k-Zeilensensoren mit 3,5 µm oder 5 µm Pixelgröße. Das inspec.x HR bietet eine nochmals deutlich höhere Auflösung als die etablierte Baureihe inspec.x L. Die Blendenöffnung von 2.4 ist deutlich größer als bei den Vorgängermodellen mit entsprechendem Abbildungsmaßstab. Das sehr lichtstarke neue HR-Objektiv ermöglicht dadurch kurze Belichtungszeiten und sehr hohe Geschwindigkeiten in voll automatisierten industriellen Inspektionsanwendungen. Ein perfekt auf das Objektiv abgestimmtes Strahlteilerprisma gewährleistet eine optimale koaxiale Hellfeldbeleuchtung für kontrastreiche, scharfe Aufnahmen. Insbesondere stark reflektierende Oberflächen wie Displays oder Wafer können somit zuverlässig auf Fehler überprüft werden. An das Prismenmodul lassen sich handelsübliche Lichtleiterführungen anschließen. Das Objektiv ist farbkorrigiert für den Wellenlängenbereich 400 bis 750 nm (Weißlicht) und zeichnet sich durch ein beugungsbegrenztes Design aus. Es tritt quasi keine Verzeichnung über den gesamten Bildkreis auf. Qioptiq bietet passende Tubussysteme für Industriekameras mit M72-, M90- und M95-Gewinde. Qioptiq entwickelt, fertigt und prüft alle Linsen in eigenen Werken in Deutschland und gewährleistet durch hochentwickelte Montagetechnik eine sehr gute Abbildungsleistung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46154901)