Suchen

Designspark

Mit Gratis-Tools PCBs, 3D-Objekte und Schalttafeln erstellen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Designspark Mechanical

DesignSpark MechanicalDesignSpark Mechanical, vorgestellt im Jahr 2013, ist ein 3D-Tool für die Teilemodellierung und Assemblierung.

Das kostenfreie Programm ergänzt das Leiterplatten-Tool DesignSpark PCB und erlaubt eine rasche Erstellung von professionellen Konstruktionszeichnungen für konzeptionelle Produktentwürfe. Alle grundlegenden Designs lassen sich einfach und schnell durch die vier Basis-Tools der Software – ziehen, bewegen, füllen und verbinden – und vertraute Windows-Shortcuts wie cut/paste oder undo/redo realisieren.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 68 Bildern

Ein wichtiges Element von Designspark Mechanical ist sein STL-Ausgangsformat (Standard Triangulation Language), das bei CAD sehr verbreitet ist und über das der direkte Export von Designs zu 3D-Druckern möglich ist. DesignSpark Mechanical enthält die Methodik ‘Direct Modelling’, die sich von herkömmlicher Feature- oder parametrisch-basierender 3D-CAD-Software unterscheidet.

Auch CAD-Einsteiger können mit der intuitiven Gesten-basierenden Modellierung rasch dreidimensionale Festkörpermodelle erstellen.

Anwender haben Zugriff auf mehr als 38.000 3D-Modelle aus der Online-Komponentenbibliothek von DesignSpark. RS Components und sein Partner Allied arbeiten außerdem mit dem 3D-Content-Anbieter TraceParts zusammen, um Zugriff zu Millionen von Modellen im Format von DesignSpark Mechanical über das Online-CAD-Portal tracepartsonline.net zu bieten. Desweiteren bietet Designspark Mechanical enthält Hilfetexte sowie Schulungs- und Designbeispiele und verfügt über erweiterte Funktionen zur Erstellung von Stücklisten und Angeboten.

DesignSpark Mechanical ist auch als ergänzendes 3D-Tool neben bereits eingesetzten 3D-CAD-Tools zu nutzen, beispielsweise für die Erstellung früher Entwicklungskonzepte. So lassen sich Engpässe in der frühen Entwicklungsphase vermeiden, da Änderungen und Ergänzungen in Sekundenschnelle durchgeführt werden können, anstatt darauf zu warten, dass die CAD-Abteilung mit den herkömmlichen Profi-3D-Programmen das Design nacharbeitet.

Darüber hinaus unterstützt DesignSpark Mechanical Stücklisten-Angebote (BOM) durch Zugriff auf Komponenten aus den Websites von Allied und RS. Außerdem können über das Tool Layout-Files Daten im IDF-Format von jedem Design-Tool für die Leiterplattenentwicklung, etwa DesignSpark PCB, importiert werden. Unterstützung finden Anwender von DesignSpark Mechanical auf der Online-Community DesignSpark über Foren, Anleitungen und Video-Tutorials.

Wer Designspark Mechanical noch kreativer nutzen möchte, kann des mit den beiden kostenpflichtigen, Zusatzmodulen DS Mechanical Exchange und DS Mechanical Drawing (je 795 $ ; im Bundle 995 $).

DS Mechanical Exchange gewährleistet dank Import-, Export- und Bearbeitungsfunktion für das STEP- und IGES-Format die nahtlose Integration in bestehende Design-Workflows zur Produktion auf Grundlage finaler Designs. Und mit DS Mechanical Drawing können Designs geändert sowie Geometrie in Zeichnungsansichten erstellt und angepasst werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43622091)