Bistabiles Leistungsrelais Mit einer oder zwei Spulen

Redakteur: Kristin Rinortner

Firmen zum Thema

(.)

Mit dem AZ762P erweitert Zettler seine Miniaturleistungsrelais-Serie AZ762 um eine weitere Ausführung. Das bistabile einpolige Relais ist in Ausführungen mit einer und mit zwei Spulen lieferbar. Die kompakte Bauform mit den Maßen 29,4 mm x 12,7 mm x 15,7 mm (B x T x H) verfügt über zwei Anschlusslayouts für die Leiterplattenmontage. Ausgelegt ist das Relais zum Schalten von Strömen bis 20 A bei einer Spannung von 250 V AC. Eine Version mit mechanisch voreilenden Wolframkontakt für kurzzeitige Einschaltspitzen bis zu 800 A für 200 µs bzw. 165 A für 20 ms ist verfügbar. Die Prüfspannung zwischen Spule und Kontakt beträgt 4000 V AC. Spezifiziert ist eine elektrische Lebensdauer mit 100.000 Schaltzyklen bei einer Last von 16 A, 250 V AC und einer Umgebungstemperatur bis zu 85°C. Die Relais verfügen über UL und CUR Zulassung.

Bistabile Relais weisen gegenüber monostabilen Relais den Vorteil auf, dass nur ein kurzer Schaltimpuls von wenigen Millisekunden benötigt wird, um das Relais in seiner Schaltstellung umzuschalten. Durch diesen Effekt wird Verlustleistung durch die Spule des Relais nur im Umschaltmoment erzeugt und nicht über die gesamte Betriebsdauer. Dieser Aspekt spielt gerade bei der Realisierung eines niedrigen Stand-by Verbrauchs von elektrischen Geräten eine große Rolle. Ebenso kann eine höhere Schaltleistung realisiert werden, da die Eigenerwärmung des Relais durch die Spule vernachlässigt werden kann.

(ID:42268622)