Suchen

Mit dem Touch Wheel wird die Eingabe ausgelagert

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Wer freie Sicht auf das Display benötigt und trotzdem Eingaben tätigen muss, für den empfiehlt sich das Multi-Touch-Control-Wheel. Es nimmt sämtliche Eingaben auf und überträgt sie ohne Zeitverzögerung.

Firmen zum Thema

Mit dem Touch Wheel werden Eingaben direkt auf das Display übertragen. Somit bleibt der Blick frei für die Informationen auf dem Bildschirm.
Mit dem Touch Wheel werden Eingaben direkt auf das Display übertragen. Somit bleibt der Blick frei für die Informationen auf dem Bildschirm.
(Bild: Data Modul)

Der T2 Multi-Touch Control Wheel (MTCW) von Grayhill (Vertrieb: Data Modul) mit additiver Touch-Technik kommt dann ins Spiel, wenn ausdrücklich keine Berührung des Bildschirms gewünscht ist. Was in PCAP und Multi-Touch-Zeiten anachronistisch anmutet, ist tatsächlich eine durchdachte und sicherheitsrelevante HMI-Lösung. Das Control Wheel ist eine abgesetzte Bedieneinheit, die alle gewünschten Möglichkeiten der Touchbedienung direkt aufnimmt und ohne Zeitverzögerung überträgt. Anzeigen auf dem Display werden nicht verdeckt. Es lässt sich in jeder Anwendung verwenden, in der instinktive und intuitive Fingerbewegungen, auch die mittlerweile etablierten Multi-Touch-Gesten verwendet werden.

Über das Wheel kann der Anwender verschiedene Befehle initiieren. Menü-Suche, Auswahl, Navigation oder Bildmanipulation werden von einem Human Interface Device (HID) ausgeführt. Das T2 lässt sich über einen USB Port in OEM-Geräte integrieren. Eine Muster Komplettlösung bestehend aus USB-Kabel und Software Kit ist bei Data Modul erhältlich.

(ID:44958279)