Wechselrichter Mit 97,3% Wirkungsgrad für Photovoltaik-Anlagen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Firma zum Thema

Die einphasigen Trafowechselrichter der Familie Theia HE-t von Eltek Valere arbeiten mit einem maximalen Wirkungsgrad von 97,3% und bieten zudem die Sicherheitsvorteile galvanischer Trennung. Sie eignen sich damit ebenso für kristalline wie auch für Dünnschicht-Photovoltaik-Module jeglicher Bauart. Verfügbar sijnd die Trafowechselrichter mit AC-Nennleistungen von 2 bis 4,4 kW und sie bieten bereits ab niedrigen Ausgangsleistungen hohe Effizienz. Neben dem allgemein besseren Schutz vor Überspannungen und den geringeren Kosten für entsprechende Sicherungen haben Trafo-Wechselrichter gerade bei Dünnschichtmodulen gegenüber trafolosen Wechselrichtern entscheidende Vorteile: die Erdung über den Minuspol ist generell möglich, und es entstehen kaum kapazitive Ableitströme. Betreiber von Photovoltaik-Systemen profitieren daher von einem maximalen Return-on-Investment (ROI).

Die Wechselrichter sind kompakt und robust aufgebaut (Schutzklasse IP65 und NEMA 4X), was eine lange und nahezu wartungsfreie Einsatzdauer garantiert. Ein geringes Gewicht, ein flexibles Anschluss-Set, ein beleuchtetes Farbdisplay und ein integrierter Webserver erlauben eine schnelle Montage, Konfiguration und einen unkomplizierten Betrieb der Wechselrichter – unter unterschiedlichsten Bedingungen und für jedwede länderspezifische Anforderung. An Standorten mit mehreren Theia HE-t Wechselrichtern lässt sich ein Gerät als zentrale Überwachungseinheit und Zugangspunkt installieren und dessen Einstellungen an alle anderen Wechselrichter übertragen.

(ID:30003460)