Mit 4-Kanal-Oszilloskop und BERT 100G/400-Glasfasermodule entwickeln

| Redakteur: Hendrik Härter

Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) in einem Gerät.
Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) in einem Gerät. (Bild: Anritsu)

Mit einer speziellen Option ist es bei den vierkanaligen Oszilloskopen von Anrtitsu jetzt möglich, Bitfehlerraten zu testen.

Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) hat Anritsu im BERTWave MP2110A integriert. Backbone-Netze und Rechenzentren nutzen vermehrt 100G-Ethernet, um den prognostizierten Anforderungen an den Datenverkehr für Dienste wie 5G gerecht zu werden. Auch 400G-Ethernet soll implementiert werden. Die Funktionalität der in diesen Netzwerken genutzten optischen Module umfasst NRZ/PAM4-Signalisierung, Mehrkanalbetrieb und unterschiedliche Wellenlängen. Dafür waren bisher teure Hochleistungs-Testsysteme notwendig.

Die Option eines 4-Kanal-Oszilloskops halbiert die Gerätekosten pro Kanal, bei unveränderter Performance. Mit den Oszilloskopen wird es möglich, hocheffizient zu testen, da ein echter Mehrkanalbetrieb unterstützt wird und das sowohl hardware- als auch softwareseitig. Testen lassen sich nicht nur Mehrkanal-Module, sondern auch mehrere Einkanal-Module, für hocheffiziente Testumgebungen. Die 4-Kanal-Option bietet eine All-in-One-Messgerätekonfiguration für ein kombiniertes 1-/2-/4-Kanal-Oszilloskop und einen BERT und schafft eine flexible und kostengünstige Testumgebung.

Die Funktionen im Überblick

  • Integriertes Oszilloskop und BERT mit der Möglichkeit zur Auswahl von 1,2, oder 4 Kanälen, zum Einsatz in der Entwicklung und Fertigung optischer Komponenten von 25G bis 400G.
  • Sampling-Oszilloskop: analysiert optische Signale von 25 GBaud NRZ bis 53 GBaud PAM4, einschließlich einer optionalen, integrierten Taktrückgewinnung.
  • BERT: die gleiche Signalqualität und Empfindlichkeit wie bei der modularen Plattform Anritsu SQA-R MP1900A für Forschung und Entwicklung, mit standardmäßig integrierter Taktrückgewinnung.
  • Schnelles und stabiles Messen dank eines integrierten PCs.
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46213703 / Messen/Testen/Prüfen)