Suchen

Mit 4-Kanal-Oszilloskop und BERT 100G/400-Glasfasermodule entwickeln

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit einer speziellen Option ist es bei den vierkanaligen Oszilloskopen von Anrtitsu jetzt möglich, Bitfehlerraten zu testen.

Firmen zum Thema

Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) in einem Gerät.
Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) in einem Gerät.
(Bild: Anritsu)

Mehrkanal-Oszilloskop und BERT (Bitfehlerraten-Tester) hat Anritsu im BERTWave MP2110A integriert. Backbone-Netze und Rechenzentren nutzen vermehrt 100G-Ethernet, um den prognostizierten Anforderungen an den Datenverkehr für Dienste wie 5G gerecht zu werden. Auch 400G-Ethernet soll implementiert werden. Die Funktionalität der in diesen Netzwerken genutzten optischen Module umfasst NRZ/PAM4-Signalisierung, Mehrkanalbetrieb und unterschiedliche Wellenlängen. Dafür waren bisher teure Hochleistungs-Testsysteme notwendig.

Die Option eines 4-Kanal-Oszilloskops halbiert die Gerätekosten pro Kanal, bei unveränderter Performance. Mit den Oszilloskopen wird es möglich, hocheffizient zu testen, da ein echter Mehrkanalbetrieb unterstützt wird und das sowohl hardware- als auch softwareseitig. Testen lassen sich nicht nur Mehrkanal-Module, sondern auch mehrere Einkanal-Module, für hocheffiziente Testumgebungen. Die 4-Kanal-Option bietet eine All-in-One-Messgerätekonfiguration für ein kombiniertes 1-/2-/4-Kanal-Oszilloskop und einen BERT und schafft eine flexible und kostengünstige Testumgebung.

Die Funktionen im Überblick

  • Integriertes Oszilloskop und BERT mit der Möglichkeit zur Auswahl von 1,2, oder 4 Kanälen, zum Einsatz in der Entwicklung und Fertigung optischer Komponenten von 25G bis 400G.
  • Sampling-Oszilloskop: analysiert optische Signale von 25 GBaud NRZ bis 53 GBaud PAM4, einschließlich einer optionalen, integrierten Taktrückgewinnung.
  • BERT: die gleiche Signalqualität und Empfindlichkeit wie bei der modularen Plattform Anritsu SQA-R MP1900A für Forschung und Entwicklung, mit standardmäßig integrierter Taktrückgewinnung.
  • Schnelles und stabiles Messen dank eines integrierten PCs.

(ID:46213703)