Hybridlösungen Mischraster im Power/Signal Mix

Redakteur: Kristin Rinortner

Steckverbinder im Mischraster bieten einen enormen Vorteil: Sie übertragen zeitgleich Leistungs- und Steuersignale und das in nur einem Steckverbinder. Das Ergebnis sind somit platzsparende und gleichzeitig leistungsstarke Bauelemente.

Firma zum Thema

(Bild: W+P)

W+P verfügt über ein umfangreiches Programm an Mischraster-Serien, ausgerichtet auf Board-to-Board Steckverbinder, darunter Stift- und Buchsenleisten für die Leiterplatte. Den Bereich der Stift- und Buchsenleisten decken die Serien 987/9870 und 397/3970 ab. Sie kombinieren die Vorteile preisgünstiger Leiterplattensteckverbinder mit der Fähigkeit, durch eine spezielle Kontaktgeometrie hohe Stromtragfähigkeiten von bis zu 8,2 A zu gewährleisten. Erhältlich sind die Serien im Rastermaß 5,08/2,54 mm als Einlöt- und SMT-Varianten, in unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten von 2 bis zu 4 Powerkontakten und 4 bis zu 48 Signalkontakten.

Die Power/Signal Steckverbinder-Serien 454 bis 457 werden im Mischraster 5,00/2,00 mm angeboten, ausgelegt für Ströme bis zu 24,7 A pro Kontakt. Die Gehäusegeometrie sorgt neben geringem Platz für eine optimale Belüftung und dient somit der Kühlung des gesamten Steckverbindersystems. Lieferbar sind auch hierbei verschiedene Polzahlen und Kombinationsmöglichkeiten von 1 bis 2 Powerkontakten sowie 16/24/80 Signalkontakten, verfügbar als Einlötvariante in vertikaler und gewinkelter Ausführung.

(ID:45227560)